Montag, 21. Oktober 2019

Arbeitsagentur Landau: „Schritt für Schritt wieder in den Beruf“

25. August 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Nach einer längeren Familienzeit ist es für viele Frauen schwer, wieder einen Job zu finden.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Landau – Experten bestätigen, dass es ein großes Potential an gut ausgebildeten Frauen gibt, die dem Arbeitsmarkt zurzeit nicht zur Verfügung stehen – obwohl sie eigentlich gern wieder ins Arbeitsleben einsteigen würden. Doch der Weg aus der Familienphase in den Beruf ist trotz zunehmendem Fachkräftebedarf für interessierte Frauen nicht einfach.

Die Agentur für Arbeit will diese Frauen untertützen, indem sie Möglichkeiten auslotet, Hilfsangebote aufzeigt, Qualifizierungslücken schließt – und Mut macht, auch Schwierigkeiten zu überwinden.

Sabine Schneider (Name geändert) ist 41 und Hausfrau. Früher gehörte sie zu den Besten: Ihr Schulabschluss hatte eine eins vor dem Komma, die Prüfung zur Industriekauffrau legte sie mit Auszeichnung ab, bevor sie ein paar Jahre später als Assistentin der Geschäftsleitung zur wichtigsten Mitarbeiterin ihres Chefs aufstieg.

Kurz nach ihrer Hochzeit nahm sie eine Auszeit, wollte sich erst mal um die Familie kümmern. Da war sie 30. Heute sind ihre Kinder acht und zehn Jahre alt. Eine Mutter, die den ganzen Tag zu Hause ist, brauchen sie eigentlich nicht mehr. Doch als Sabine Schneider vor drei Jahren zum ersten Mal versuchte, wieder ins Berufsleben einzusteigen, war sie schnell ernüchtert.

Ihr Beruf hatte sich gewaltig verändert, vor allem mit den technischen Neuerungen des Computerzeitalters kann sie nur wenig anfangen. Und wenn doch mal jemand bereit war, ihr eine Chance zu geben, scheiterte die Sache daran, dass sich die geforderten Arbeitszeiten nicht mit dem Familienleben vereinbaren ließen. Irgendwann stellte sie ihre Bemühungen schließlich resigniert ein.

Stefanie Kreye-Kiefer steht diesen Frauen im Bezirk der Agentur für Arbeit Landau zur Seite. Sie kennt die Schwierigkeiten, die eine Rückkehr in den Beruf mit sich bringt. Doch egal wie lange eine Frau aus dem Beruf ausgestiegen ist: Ausbildung und Berufserfahrung sind eine solide Grundlage, auf der sie aufbauen kann.

„Frauen sind meistens diejenigen, die den gesamten Ablauf in der Familie planen oder organisieren. Dabei ist vielen nicht bewusst, welche logistische Glanzleistung sie jeden Tag vollbringen, um die unterschiedlichsten Interessen unter einen Hut zu bringen“.

Viele Frauen haben sich auch schon während der Familienphase ehrenamtlich engagiert und damit Fähigkeiten erworben und gestärkt, die sie für den Job nutzen können. Fähigkeiten im Bereich Organisation, im Zeit- und Konfliktmanagement als auch soziale Kompetenzen, die von Arbeitgebern verstärkt nachgefragt werden.

„Zu Beginn meiner Beratung steht eine Standortbestimmung. Es ist mir wichtig mit den Frauen ein realistisches Ziel zu erarbeiten und den Weg dahin zu planen. Der erste Schritt ist dabei häufig der schwerste“.

Hier setzt das Angebot von Kreye-Kiefer an. Sie sieht sich selbst als Vermittlerin zwischen den Ratsuchenden und den Angeboten der Agentur. „Bei mir geht es nicht darum, konkrete Qualifizierungen anzustoßen oder gar Stellen zu vermitteln. Das kommt später, in den Beratungsgesprächen mit unseren Vermittlungsfachkräften.“

Interessierte Frauen können unbürokratisch die Angebote von Kreye-Kiefer nutzen, zum Beispiel in ihren Sprechstunden im Berufsinformationszentrum, bei Telefonaktionstagen oder direkt in einem persönlichen Beratungsgespräch.

„Nur eines sollten die Frauen mitbringen, den Wunsch wieder in die Berufswelt einzusteigen. Wir können dann gemeinsam überlegen, wie aus dem Wunsch ein konkretes Ziel wird.“

So wie bei Sabine Schneider. Nach einer Reihe von Fortbildungen wird diese demnächst in einem mittelständischen Handwerksbetrieb in der Region anfangen. Mit flexiblen Arbeitszeiten, im Büro. Dort ist sie eine von drei Mitarbeiterinnen. Späterer Aufstieg nicht ausgeschlossen.

Kontakt:

Stefanie Kreye-Kiefer, Telefon 06341/958-220

E-Mail: Landau.BCA@arbeitsagentur.de

Termine:

  • Offene Sprechstunden im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Landau, Johannes-Kopp-Str. 2, 76829 Landau:

8., 15. und 29. September, 6. und 13.Oktober, 3.,10. und 24.November und 8. Dezember

  • Telefonaktionstage jeweils von 9 bis 15 Uhr am:

11. September, 9. Oktober, 6. November und 27. November

  • Gruppeninformationen für Wiedereinsteiger/innen:

19. September (Landau), 7. Oktober (Neustadt), 21. November (Landau) und 9. Dezember (Neustadt)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin