Freitag, 29. Mai 2020

Apostolischer Nuntius Eterović und Bischof Wiesemann besuchen Helmut Kohl – Segenwünsche vom Papst

6. April 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional, Rheinland-Pfalz

Dr. Nikola Eterovic und der Bischof von Speyer Dr. Karl Heinz Wieseman werden von Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl und seiner Frau Dr. Maike Kohl-Richter im Privathaus empfangen. Foto: (c) Daniel Biskup

Oggersheim/Speyer – Am 5. April  absolvierte der Apostolische Nuntius in der Bundesrepublik Deutschland, Erzbischof Dr. Nikola Eterović, seinen offiziellen Antrittsbesuch bei Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl, der ihn mit seiner Frau Dr. Maike Kohl-Richter in seinem Wohnhaus in Ludwigshafen empfing.

Der Apostolische Nuntius wurde vom Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Nuntiatursekretär Monsignore Dr. Tuomo T. Vimpari begleitet.

Der Erzbischof, der seit November 2013 im Amt des Apostolischen Nuntius’ in Deutschland ist, dankte zunächst dem Menschen und Staatsmann Helmut Kohl für dessen stets gute Beziehungen zum Heiligen Stuhl, zur katholischen Kirche in Deutschland und in Europa. Er sprach vor allem über die Bedeutung einer christlich inspirierten Politik für das Gemeinwohl, Gerechtigkeit und Frieden. Zugleich übermittelte der Nuntius Helmut Kohl aus Anlass seines 84. Geburtstags am 3. April Segenswünsche von Papst Franziskus.

Zentrales Gesprächsthema mit dem „Kanzler der Einheit“ und Ehrenbürger Europas war vor allem Europa, speziell auch mit Blick auf die aktuellen Ereignisse in der Ukraine und um die Krim.

Der Nuntius, der über lange Jahre auch Apostolischer Nuntius in der Ukraine war, sprach mit dem Bundeskanzler intensiv über seine Erfahrungen vor Ort. Er unterstrich zugleich den Wunsch vieler europäischer Völker, am europäischen Einigungsprozess beteiligt zu werden, damit Europa „das eine und gemeinsame Haus aller werde“.

Die Sorge um den Menschen werde im Engagement für die Menschenrechte und insbesondere für die Religionsfreiheit greifbar, betonte Erzbischof Eterović. Bundeskanzler Kohl habe sich hierfür stets eingesetzt.

Helmut Kohl seinerseits betonte: „In der schwierigen Lage um die Ukraine und im Verhältnis zu Russland kommt es jetzt vor allem darauf an, besonnen zu bleiben und respektvoll miteinander umzugehen.“ Er ergänzte, auch Russland sei im übrigen, und zwar nicht nur geographisch, sondern auch durch Geschichte und Kultur ein Teil Europas. Das werde gerne vergessen.

Jetzt gehe es darum, in gemeinsamer Verantwortung für Europa und die Welt, die schwierige Situation im friedlichen Miteinander zu lösen.

 Gottesdienst am Sonntag

Anlässlich seines zweitägigen Besuchs im Bistum Speyer feierte der Apostolische Nuntius am Sonntagvormittag einen Gottesdienst im Speyerer Dom. „Es ist uns eine besondere Ehre und Freude, Sie als Vertreter des Heiligen Vaters in unserem Bistum willkommen zu heißen“, begrüßte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann den Gast aus Berlin. Unter den Gottesdienstbesuchern waren auch viele Gläubige aus den kroatischen Gemeinden des Bistums. (is)

Der Apostolische Nuntius (Päpstlicher Botschafter) Dr. Nikola Eterovic besuchte am 5. und 6.April das Bistum Speyer. Auf dem Foto: Bischof Dr .Karl-Heinz Wiesemann, der Nuntius und sein Sekretaer Dr. Tuomo T. Vimpari.
Foto: Klaus Venus

 

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Speyer: Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, der Nuntius und OB Hansjörg Eger.
Foto: Klaus Venus

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin