Dienstag, 29. November 2022

Amoklauf an Universität Heidelberg – Täter tot

24. Januar 2022 | Kategorie: Nachrichten, Nordbaden

Foto: Daniel Englert / Einsatz-Report24

Heidelberg – An der Universität Heidelberg ist es am Montag zu einem Amoklauf gekommen.

Die Polizei teilte mit, ein Einzeltäter habe mehrere Personen in einem Hörsaal mit einer Langwaffe verletzt. Der Mann sei tot – er soll sich selbst erschossen haben. Ein Opfer – eine Frau – ist im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen. Es gibt drei weitere Verletzte, teilweise schwer.

Der Vorfall hat sich in einem Hörsaal am Neuenheimer Feld ereignet. Dabei handelt es sich um ein Klinikgelände. Die Universität hatte ihre Studenten mit Mails gebeten fernzubleiben. Zahlreiche Polizei- und Rettungskräfte waren vor Ort.

Nachtrag 16 Uhr:

Nach den Schüssen sei der Mann in den Außenbereich geflüchtet, hieß es von der Polizei. Dort hatte er sich dann im Botanischen Garten selbst erschossen. Aus Ermittlerkreisen wurde bekannt, dass der 18-jährige mutmaßliche Täter keine politischen oder religiösen Motive hatte. Er soll selbst Student gewesen und mehrere Gewehre in einem Rucksack bei sich geführt haben.

In einer WhatsApp-Nachricht soll er an jemanden geschrieben haben, es müssten Leute bestraft werden, sagte der zuständige Polizeipräsident auf einer Pressekonferenz am Abend. Die weiteren Motive und der Ablauf des Geschehens werden noch genauer ermittelt.  (dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen