Dienstag, 17. September 2019

9. April: SPD Landau lädt ein zur Vortragsveranstaltung „Paul Camille von Denis: Bauingenieur in der Pfalz und Deutschland – Teilnehmer des Hambacher Festes“

7. April 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional

Dr. Maximilian Ingenthron.
Foto: red

Landau. Auf Initiative von Dr. Maximilian Ingenthron, Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes und der SPD-Stadtratsfraktion, hat die Stadt Landau die neue Verbindungsachse zwischen Queichheimer Brücke und Cornichonstraße nach Paul von Denis benannt.

Wer war dieser Mann, dem auch Landau so viel zu verdanken hat?

Der SPD-Stadtverband Landau hat den Bahnexperten und Historiker Werner Schreiner eingeladen, in einem öffentlichen Vortrag über Leben und Werk von Paul von Denis zu sprechen. Gäste sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag,  9. April 2015. Sie beginnt um 19 Uhr im Gemeindehaus der Pfarrei Heilig Kreuz, Augustinergasse 2, in Landau.

 Paul von Denis – Leben und Werk

Paul von Denis (1796-1872) war eine herausragende Persönlichkeit – als Ingenieur und als Kämpfer für die Demokratisierung Deutschlands.

Von Denis war verantwortlich für den Bau zahlreicher bedeutender Bahnstrecken in Deutschland, so die erste
deutsche Eisenbahnlinie von Nürnberg nach Fürth – die Bayerische Ludwigsbahn –, die Taunus-Eisenbahn von Frankfurt am Main nach Wiesbaden, die Pfälzische Ludwigsbahn von Ludwigshafen nach Bexbach wie auch die Pfälzische Maximiliansbahn von Neustadt über Landau nach Karlsruhe (1855-1865).

Seitdem er ab 1826 als Ingenieur in Zweibrücken tätig war, bestand ein enger Kontakt mit der demokratischen Opposition um Friedrich Schüler und Johann Georg August Wirth. Denis war einer der Hauptfinanziers des 1832 gegründeten „Deutsche Preß-
und Vaterlandsvereins“. Als Mitglied des Pfälzischen Landrats nahm er am Hambacher Fest teil.

Von Denis wurde nach Bayern strafversetzt, reiste nach Amerika und begann nach seiner Rückkehr mit dem Bau vieler Bahnstrecken in Süddeutschland. Er starb hoch geehrt 1872 in Bad Dürkheim.

 Der Referent

Werner Schreiner, Studiendirektor a. D., Historiker und Verkehrsfachmann, Vorsitzender der Bezirksgruppe Neustadt des Historischen Vereins der Pfalz, hat über Pierre Denis und seinen Sohn Paul Camille von Denis und die Eisenbahnen der Pfalz
viel publiziert und zahlreiche Archivalien im Hauptstaatsarchiv zu München aufgearbeitet.

Als Projektleiter für den Rheinland-Pfalz-Takt hat er in der Praxis Landau wieder per Bahn mit Haguenau verbunden. Heute widmet er sich als Beauftragter der Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz den grenzüberschreitenden Fragen
auch unserer Region. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin