Dienstag, 19. November 2019

25. und 26. März: Stadt Landau lädt zur szenisch-musikalischen Stadtführung „Landauer FrauenGestalten“

21. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Landau
Die Stadtführung „Landauer FrauenGestalten“ bringt den Teilnehmern bekannte und unbekannte Landauerinnen mit unterschiedlichen Biografien und Lebenswelten näher – hier eine historische Fotografie von Heinrich Strieffler.

Die Stadtführung „Landauer FrauenGestalten“ bringt den Teilnehmern bekannte und unbekannte Landauerinnen mit unterschiedlichen Biografien und Lebenswelten näher – hier eine historische Fotografie von Heinrich Strieffler.

Landau. Die Landauer Stadtgeschichte hat auch eine weibliche Seite. Um diese bekannt(er) zu machen, haben die städtische Gleichstellungsbeauftragte Evi Julier, Stadtarchivarin Christine Kohl-Langer und die Leiterin der städtischen Kulturabteilung, Sabine Haas, eine szenisch-musikalische Stadtführung entwickelt, die an zwei Tagen Ende März angeboten wird.

„Bei unserer Stadtführung „Landauer FrauenGestalten“ begegnen die Teilnehmer bekannten und unbekannten Landauerinnen mit unterschiedlichen Biografien und Lebenswelten“, erläutern die Veranstalterinnen. „Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber unter anderem stellen wir fromme Frauen vor, Wirtsfrauen – und auch eine Skandalnudel.“

Die Veranstaltung wird von Texten, Szenen, historischen Schlaglichtern und Musik begleitet. „Eine besondere Stadtführung und Zeitreise durch unsere Stadt“, versprechen Julier, Kohl-Langer und Haas.

Die Stadtführung „Landauer FrauenGestalten“ wird am 25. März ab 15 Uhr und am 26. März ab 11 Uhr angeboten. Treffpunkt ist jeweils an der Nordseite des Deutschen Tors; die Führung dauert rund zwei Stunden. Tickets für 10 Euro gibt es ab sofort im Büro für Tourismus im Landauer Rathaus.

Die Veranstaltung ist ein Highlight der Frauenwochen „Brot und Rosen“, die die Gleichstellungsbeauftragten aus der Region in diesem Jahr zum zehnten Mal gemeinsam durchführen.

Die insgesamt 22 Veranstaltungen finden in der Zeit vom 3. März bis zum 24. April in der Stadt Landau und im Landkreis Südliche Weinstraße statt.

Teil des Programms sind neben der szenisch-musikalischen Stadtführung in Landau unter anderem das traditionelle Frauenfrühstück, eine Schreibwerkstatt für Mädchen, der „Equal Pay Day“, der die immer noch vorherrschende Lohnungerechtigkeit zwischen Frauen und Männern anprangert, eine Lesung über Victoria Woodhull, die erste Frau, die US-Präsidentin werden wollte, und ein Vortrag zum Thema „Frauen und Depressionen“.

Das komplette Programm liegt beispielsweise im Landauer Rathaus aus und kann zudem auf den Internetseiten www.landau.de, www.suedliche-weinstrasse.de und www.pfalzklinikum.de eingesehen werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin