Sonntag, 17. Dezember 2017

„MÜB“: Schiff zur Gefahrenabwehr auf dem Rhein eingeweiht

5. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Elsass Oberrhein Metropolregion

Beeindruckend gut ausgerüstet: Die „Mobile Übungsanlage zur Gefahrenabwehr auf Binnenwasserstraßen“, kurz MÜB genannt.
Foto: v. privat

Straßburg – Der Service Départemental d’Incendie et de Secours du Bas-Rhin (SDIS 67) und die deutschen sowie die französischen Ko-Finanzierungspartner haben die europaweit erste „Mobile Übungsanlage zur Gefahrenabwehr auf Binnenwasserstraßen“ (MÜB) für die Feuerwehren in Straßburg eingeweiht und getauft.

Auf insgesamt 1.500 Quadratmetern Fläche wurden auf einem ehemaligen Tankmotorschiff verschiedene Übungsmöglichkeiten, Werkstätten und Schulungsräume eingerichtet. Das Übungsschiff kann über den Wasserweg verschoben werden und wird an den jeweiligen Liegeplätzen in Häfen in Deutschland und Frankreich betrieben.

Diese neue und bisher in Europa einmalige mobile Anlage ist speziell auf die Bedürfnisse der Ausbildung zur Gefahrenabwehr auf dem Rhein ausgerichtet, kann aber auch für die Ausbildung von Feuerwehrangehörigen im Bereich Atemschutz und Heißbrandausbildung genutzt werden.

Aufgrund vieler Anfragen ist schon jetzt abzusehen, dass die MÜB vielen Feuerwehrangehörigen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz zur realitätsnahen Ausbildung dienen wird.

Das Trägerschiff der MÜB wurde im Beisein von Abteilungsleiter Peter Grüßner aus dem rheinland-pfälzischen Innenministerium feierlich auf den Namen „Regina Rheni“ getauft. (red)

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin