Dienstag, 25. Juni 2019

Girls‘Day und Boys‘Day in der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis

30. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Rhein-Pfalz-Kreis
Elisa Rogausch und Janina Schumann beim Girlsday. Foto: kv-rhein-pfalz

Elisa Rogausch und Janina Schumann beim Girls´Day.
Foto: kv-rhein-pfalz

Ludwigshafen. Am 28. April fanden der diesjährige Girls‘Day und der Boys‘Day bundesweit statt. An diesem Tag konnten Schülerinnen in von Männern dominierte Berufe Einblicke erhalten, Schüler dagegen in klassischen Berufen, in denen Frauen überrepräsentiert sind. Auch die Kreisverwaltung beteiligte sich an diesem Aktionstag und lädt zehn junge Menschen ein, unterschiedliche Berufe in der Verwaltung kennenzulernen.

Acht Mädchen verbrachten als Fachinformatikerinnen, in naturwissenschaftlichen Berufen in der Umweltabteilung und als Fachkraft für Bäderbetriebe den Tag in der Kreisverwaltung oder in den dazugehörenden Kreisbädern.

Zwei Jungs, die sich für den Beruf des Verwaltungsfachangestellten interessieren, erhielten genauso Einblicke in die Arbeit der Kreisverwaltung. Landrat Clemens Körner lobte den Girls‘- und den Boys‘Day als Möglichkeit für junge Menschen verschiedene Berufsfelder kennenzulernen und für die Kreisverwaltung sich selbst bei jungen Menschen als Arbeitgeber vorzustellen.

Betreut wurden die Schüler in erster Linie von Auszubildenden der Kreisverwaltung, die ein kleines Programm für den Tag vorbereitet hatten.

„Wir als Kreisverwaltung sind immer bestrebt, motivierte Nachwuchskräfte bei uns auszubilden. Dabei stehen alle Berufsfelder Frauen und Männern gleichermaßen offen, wobei wir beobachten, dass je nach Ausrichtung des Stellenprofils oft ein Geschlecht überrepräsentiert ist.

Auf Stellen mit technischem Hintergrund bewerben sich vermehrt Männer, auf soziale Berufe oder die klassische Ausbildung zur oder zum Verwaltungsfachangestellten überwiegend Frauen. Der Aktionstag bietet uns die Möglichkeit, die Breite der Beschäftigungsmöglichkeiten den jungen Menschen aufzuzeigen und ihnen so eine Orientierungshilfe für die spätere Berufswahl zu geben“, sagte Landrat Clemens Körner.

Bereits in diesem Jahr wird die Kreisverwaltung ihre Ausbildungsplätze in etwa verdoppeln, um für kommende Jahre qualifiziertes Personal selbst auszubilden. „Auch in der Kreisverwaltung macht sich der demografische Wandel bemerkbar. In den kommenden Jahren werden viele Mitarbeiter ihren wohlverdienten Ruhestand antreten.

Deshalb wollen wir schon jetzt verstärkt für geeigneten und qualifizierten Nachwuchs sorgen“, so der Landrat. Informationen rund um eine Ausbildung bei der Kreisverwaltung sind unter www.rhein-pfalz-kreis.de zu finden. (kv-rhein-pfalz)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin