Sonntag, 24. Oktober 2021

Einen Tag lang in Berufswelt schnuppern: Girls‘Day und Boys‘Day in der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

28. April 2017 | Kategorie: Allgemein
Landrätin Theresia Riedmaier mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.  V.l.n.r.: Maxime Hammer, Leslie Konz, Noah Lintz und Julia Kempf mit der Gleichstellungsbeauftragten Barbara Dees. Foto: KV SÜW

Landrätin Theresia Riedmaier mit den Teilnehmern. V.li.: Maxime Hammer, Leslie Konz, Noah Lintz und Julia Kempf mit der Gleichstellungsbeauftragten Barbara Dees.
Foto: KV SÜW

SÜW – Die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße beteiligte sich auch in diesem Jahr am Girls‘Day und Boys‘Day, dem Berufsorientierungstags für junge Menschen.

Die Gleichstellungsstelle des Landkreises Südliche Weinstraße organisiert jedes Jahr den „Girls“ Day“ und „Neue Wege für Jungs“.

Vier Mädchen und ein Junge haben am 27. April die Chance genutzt, neue Berufe kennenzulernen und die eigenen Fähigkeiten auszutesten.
Ann-Sophie Trauth (Schülerin der Maria-Ward-Schule in Landau) durfte am 20. April einen Tag lang Landrätin Theresia Riedmaier bei ihren verschiedenen Terminen begleiten und ihr bei der Arbeit über die Schulter blicken.

Julia Kempf, ebenfalls Schülerin der Maria-Ward-Schule in Landau, wird „ihren“ Tag mit der Landrätin nachholen.

Leslie Konz vom Alfred-Grosser-Gymnasium Bad Bergzabern lernte die Abteilung „Bauen und Umwelt“ näher kennen und war im „Referat Baukontrolle“ zu Gast. Unter anderem konnten sie erfahren, wie eine Baugenehmigung zustande kommt und wie Baupläne erstellt werden.

Mit Mitarbeitern des Amts für Gesundheit und Soziales war Maxime Hammer von der Integrierten Gesamtschule in Landau bei Hygieneinspektionen unterwegs. Sie durfte beispielsweise bei der Entnahme von Wasserproben unterstützen.

Noah Lintz (IGS Landau), einziger Teilnehmer des Boys‘ Day, hat der Köchin und Hauswirtschaftlerin des Casinos der Kreisverwaltung über die Schulter geschaut und ein leckeres Mittagessen gezaubert.

Landrätin Theresia Riedmaier freute sich über das Interesse der Schüler: „Junge Leute schöpfen ihre Berufsmöglichkeiten nicht immer voll aus, weil viele Rollenklischees existieren, die Jobs als spezifisch männlich oder ‘frauentypisch‘ abstempeln. Oftmals stecken aber auch für das jeweils andere Geschlecht abwechslungsreiche Berufe dahinter, die spannende Karrieremöglichkeiten bieten. Ich hoffe, der Girls’Day und Boys‘Day weckt Neugier und ermutigt die jungen Leute, sich in ihrer Berufswahl nicht zu sehr einengen zu lassen und sich mehr zuzutrauen“.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin