Montag, 22. Januar 2018

Märchenprinzessin für die KGR: Michelle I. und David I. regieren Rülzheim

14. Januar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
V.li.: Vorsitzender Martin Olfens, Bürgermeister Reiner Hör, Prinz David I., Prinzessin Michelle I., Sitzungspräsident Michael Haag. Foto: hse

V.li.: Vorsitzender Martin Olfens, Bürgermeister Reiner Hör, Prinz David I., Prinzessin Michelle I., Sitzungspräsident Michael Haag.
Foto: hse

Rülzheim – Märchenhafter Auftakt in die Faschingskampagne 2018: Bei der „Night of Carnival“ (NoC) am vergangenen Samstag krönte die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß „Die Stecher“ Rülzheim ihr neues Prinzenpaar.

Michelle Pfeiffer und David Derichs regieren damit bis Aschermittwoch als Michelle I. und David I. die Gemeinde.

Zahlreiche Gäste strömten am Samstagabend in die Dampfnudel, um hautnah mitzuerleben, wer künftig als Prinzenpaar die Geschicke Rülzheims lenken würde. Darüber hinaus waren sie auch gespannt auf das neue Format der „Night of Carnival“. Erklärtes Ziel der Veranstaltung war es, so Vorsitzender Martin Olfens, sich wieder stärker an Faschingstraditionen zu orientieren.

Dieses Ziel wurde schon zu Beginn der „NoC“ deutlich: Nach einer kurzen Einführung durch Olfens und Moderatorin Dr. Birgitta Hartenstein durften die Gäste, begleitet von der Band „Twincats“, selbst die Tanzfläche entern. Dank exzellenten Caterings und der abwechslungsreichen Tanzmusik, bei der für jeden Geschmack etwas dabei war, fiel das Warten auf die Krönung nicht allzu schwer.

Um die Spannung noch weiter zu steigern, sorgte die KGR-Stechergarde kurz vor der Verkündung mit ihrem neuen Gardetanz – und in neuen Kostümen – noch für einen Höhepunkt und brachte die Gäste in die richtige Stimmung für den großen Moment.

Um 21 Uhr war es dann soweit: Unter tosendem Applaus und mit einer nicht enden wollenden Schlange aus Elferräten und Gardemädchen im Schlepptau, zog das neue Prinzenpaar in den Saal ein.

Auf der Bühne angekommen, überreichte der Vorsitzende mit Unterstützung von Sitzungspräsident Michael Haag und Sponsorin Anna-Maria Müller-Bartl dem Prinzenpaar zunächst die Insignien ihrer Macht, bevor Bürgermeister Reiner Hör offiziell die Macht in die Hände der neuen Regenten legte. „Ich habe zu Hause sowieso nichts zu sagen, und jetzt habe ich es in der Gemeinde auch nicht mehr“, kommentierte Hör seine Entmachtung.

Anschließend verlas Haag die offiziellen Namen von Michelle I. und David I., bevor die beiden Tollitäten selbst das Wort an ihre Untertanen richteten. In einer kurzen, sehr gelungen gereimten Rede umrissen die beiden ihr Regierungsprogramm, bevor sie sich unter Helau-Rufen zum traditionellen Prinzenpaarwalzer auf die Tanzfläche begaben.

Anschließend sahen die Gäste karnevalistischen Tanzsport vom Feinsten: Das Männerballett „Gefühlsecht“ aus Mühlburg, Deutscher Meister von 2016, präsentierte seinen neuen Schautanz am Samstag zum allerersten Mal vor Publikum – und die Reaktionen zeigten, dass die Gruppe auch in diesem Jahr wieder echte Chancen auf den Titel hat.

Danach sorgte die Schautanzgruppe der Viktoriagarde der „Holzbiere“ aus Karlsruhe-Knielingen mit einem abwechslungsreichen und farbenfrohen Schautanz zu etwas ruhigeren Klängen für den nächsten Höhepunkt, bevor der Schautanz der Lokalmatadoren, des TSC Royal Rülzheim, für den krönenden Abschluss eines rundum gelungenen Abends sorgte.

Nach Ende des Programms saßen die Gäste noch lange zusammen und ließen den Abend ausklingen.

Gelegenheit, das neue Prinzenpaar und das Programm der KGR zu erleben, gibt es an drei Prunksitzungen, jeweils Samstag, 20. und 27. Januar sowie 3. Februar. Karten gibt es online auf www.karneval-ruelzheim.de.

Zudem findet jeden Dienstag von 19 bis 20 Uhr ein Kartenvorverkauf im „Stechertreff“ (Anbau der Dampfnudel, Am See 1) statt. (hse)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin