Sonntag, 24. September 2017

Deutsche Politiker drohen Athen mit Abbruch der Verhandlungen

22. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Angesichts neuer Verzögerungen bei der Umsetzung der Reformen, drohen deutsche Politiker der griechischen Regierung mit einem Abbruch der Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket.

„Wir beobachten haargenau, ob Athen die Reformen nicht nur beschließt, sondern auch umsetzt“, sagte der Vorsitzende des Europa-Ausschusses im Bundestag, Gunther Krichbaum (CDU). „Griechenland muss die Voraussetzungen erfüllen, sonst kann kein Geld fließen.“

Der stellvertretende Präsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), drohte Athen ebenfalls mit einem Ende der Verhandlungen. Tsipras wolle die Reformen „gar nicht umsetzen“, sagte Lambsdorff.

„Es kann kein Hilfsprogramm geben, wenn die griechische Regierung von ihren Zusagen abrückt. Dann muss die EU die Gespräche sofort abbrechen.“

Die Politiker reagierten unter anderem auf Berichte, wonach der der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras den Stopp von Frühverrentungen und die Abschaffung von Steuervorteilen für Landwirte vorerst nicht vom Parlament beschließen lassen möchte.

Die beiden Vorhaben werden nicht im Reformpaket enthalten sein, das am Mittwoch vom Parlament in Athen beschlossen werden soll. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin