Donnerstag, 22. Oktober 2020

Zweiter Whistleblower belastet Trump

6. Oktober 2019 | 3 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland

Donald Trump
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington – US-Präsident Donald Trump wird in der Ukraine-Affäre offenbar von einem weiteren Whistleblower belastet.

Das berichtet der US-Sender ABC News am Sonntag. Der Anwalt des ersten Whistleblowers sagte dem US-Sender, dass er nun einen zweiten Geheimdienstler vertritt.

Laut des Anwalts verfüge der zweite Whistleblower über Informationen aus erster Hand zu den Vorwürfen, so der Sender.

In der sogenannten Ukraine-Affäre um einen möglichen Macht- und Amtsmissbrauch von Trump wird dem US-Präsidenten vorgeworfen, in einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj darauf gedrängt zu haben, gegen seinen politischen Rivalen Joe Biden und dessen Sohn wegen Korruptionsvorwürfen ermitteln zu lassen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Zweiter Whistleblower belastet Trump"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Man muss Trump nicht mögen, aber ein (…) Grabscher wie Joe Biden mag ich genauso wenig.

    Und auch Sohnemann ist mehr als suspekt:

    „The following month, Biden tested positive for cocaine during a urinalysis test and was subsequently discharged.[18] According to Biden, he had unwittingly consumed the cocaine after being given cigarettes he believed were surreptitiously laced with the drug.“ Quelle: Wikipedia

  2. Nessun Dorma (für e.d.) sagt:

    Ergänzend zum letzten Absatz der dts-Agenturmeldung oben:

    Video zu u.a. Artikel World Economy Wirtschaft&Finanzen Newsreport:
    youtube – Biden made Ukraine fire top prosecutor investigating son’s firm – report 03.04.2019
    ( Ergänzung von mir: anlässlich des Council on Foreign Relations 23.01.2018)

    +++

    * world-economy eu/pro-contra/details/article/tagesschau-setzt-donald-trump-ab/ …. 30.09.19
    ** Helmut Roewer (Artikel auch auf conservo)
    … Biden, der Vater, war von dem eigenen Auftritt à la Wyatt Earp in Kiew so entzückt, dass er vor feixendem Publikum auf einer Versammlung des Council on Foreign Relations …. über seine Mission berichtete. Heute ist ihm vermutlich klar, dass er besser geschwiegen hätte. …

    • Nessun Dorma (für e.d.) sagt:

      * World Economy/Wer sind wir:
      Namhafte Experten, Politiker und Autoren haben für uns geschrieben, kommentiert und unsere Fragen ausführlich beantwortet. Unsere Autoren, Experten schreiben ihre Beiträge für unser Portal aus Deutschland, Ungarn, Spanien, Ukraine, Russland, Armenien, den USA, Syrien, Irak und Schweden.

      +++

      ** (aus conservo)
      Dr. Helmut Roewer wurde nach dem Abitur Panzeroffizier, zuletzt Oberleutnant. Sodann Studium der Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft und Geschichte. Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen Rechtsanwalt und Promotion zum Dr.iur. über ein rechtsgeschichtliches Thema. Später Beamter im Sicherheitsbereich des Bundesinnenministeriums in Bonn und Berlin, zuletzt Ministerialrat. Frühjahr 1994 bis Herbst 2000 Präsident einer Verfassungsschutzbehörde. ….

Directory powered by Business Directory Plugin