Montag, 19. Oktober 2020

Zweite Explosion in Wolgograd: Bus in die Luft gesprengt

30. Dezember 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Nachrichten, Weltgeschehen

Schon wieder erschüttert ein Bombenanschlag die südrussische Stadt.
Foto: S. Pikniewsky/red/ritan

Wolgograd  – Bei einem erneuten Anschlag am Montagmorgen hat es in der südrussischen Stadt Wolgograd wieder viele Todesopfer gegeben. Die russische Nachrichtenagentur Interfax berichtete von mindestens zehn Todesopfern.

Die Explosion habe sich an einem Oberleitungsbus mitten in der Hauptverkehrszeit ereignet. Nach russischen Medienberichten ereignete sich die Explosion in der Nähe eines Markts. Ermittler veruten, dass der Sprengsatz im Fahtzeug deponiert war. Die Agentur Itar-Tass berichtete davon, dass es typische Hinweise auf einen Selbstmordanschlag gebe.

Erst am Tag zuvor hatte sich eine Frau am Eingang des Wolgograder Bahnhofs in die Luft gesprengt. Es sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen und Dutzende verletzt worden. (Terroranschlag in Russland – Tote und Verletzte nach Explosion in Bahnhof )

Russlands Präsident Putin hatte danach angekündigt, die Sicherheitsmaßnahmen an Bahnhöfen und Flughäfen zu verschärfen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin