Samstag, 21. April 2018

Zehn Schulen bekommen Option als Ganztagsschule – Hatzenbühl und Steinfeld dabei

2. Juli 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße

Foto: dts Nachrichtenagentur

Rheinland-Pfalz/ Kreis Germersheim – Sechs Grundschulen, zwei Realschulen plus und zwei Gymnasien im Land können zum Schuljahr 2015/2016 neu zur Ganztagsschule in Angebotsform werden.

Eine entsprechende Option zur Errichtung einer Ganztagsschule nach dem seit 2002 laufenden Landesprogramm haben die zehn Schulen und ihre Schulträger jetzt erhalten, wie Bildungsministerin Doris Ahnen heute mitteilt: „Wie im Regierungsprogramm vorgesehen, soll das Netz der Ganztagsschulen auch im übernächsten Schuljahr noch enger geknüpft werden. Wenn alle Errichtungsoptionen eingelöst werden, könnten somit ab Herbst 2015 insgesamt 720 Schulen ein pädagogisch sehr hochwertiges Ganztagsschulangebot anbieten.“

Einbezogen seien dabei die 106 existierenden verpflichtenden Ganztagsschulen im Land, zu denen auch die 19 G8-Ganztagsgymnasien zählen.

Um endgültig grünes Licht für den Start als Ganztagsschule in Angebotsform zu erhalten, müssen die jetzt mit einer Option ausgestatteten Schulen bis zum 15. März 2015 die vorgeschriebenen Mindestzahlen an verbindlichen Anmeldungen für das Ganztagsschulangebot im Schuljahr 2015/2016 nachweisen. In Grundschulen müssen dafür mindestens 36 Anmeldungen, in weiterführenden Schulen mindestens 54 Anmeldungen vorliegen.

Das Angebot einer Ganztagsschule stelle für alle an Schule Beteiligten einen Gewinn dar, so die Überzeugung der Bildungsministerin, die sich dabei durch zahlreiche Bildungsstudien unterstützt sieht. Die Schüler profitierten von einer Weiterentwicklung in der pädagogischen Arbeit und könnten verstärkt am Schulleben partizipieren. Es entstünden mehr Gelegenheiten zum Lernen, Üben, Vertiefen, Wiederholen, Experimentieren und Forschen aber auch Raum für zusätzliche musische, sportliche und andere freizeitorientierte Aktivitäten. Die Eltern könnten sich auf eine verlässliche Organisation und auf eine pädagogisch sinnvolle Rhythmisierung der Unterrichtstage verlassen. Die Schulstandorte sähen in dem Angebot einen Beitrag zur Attraktivitätssteigerung und den Schulen stehe ein attraktives Personalbudget zur Umsetzung ihrer pädagogischen Konzepte zur Verfügung.

Eine Errichtungsoption als neue Ganztagsschule in Angebotsform haben für das Schuljahr 2015/2016 erhalten:

Grundschulen:

Grundschule Grafschaft-Leimersdorf (Kreis Ahrweiler) Goethe-Grundschule Lahnstein (Rhein-Lahn-Kreis) Grundschule St. Marien Wasserliesch (Kreis Trier-Saarburg) Grundschule Föhren (Kreis Trier-Saarburg) St. Wendelinus-Grundschule Hatzenbühl (Kreis Germersheim) Grundschule Steinfeld (Kreis Südliche Weinstraße)

Realschulen plus:

Grund- und Realschule plus Waldrach (Kreis Trier-Saarburg) Realschule plus Mülheim-Kärlich (Kreis Mayen-Koblenz)

Gymnasien:

Gymnasium Mülheim-Kärlich (Kreis Mayen-Koblenz) Hugo-Ball-Gymnasium Pirmasens

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin