Samstag, 19. September 2020

Zahl der Angriffe auf Moscheen steigt 2016 auf Rekordwert

10. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – In Deutschland sind noch nie so viele Angriffe auf Moscheen verübt worden wie im vergangenen Jahr.

Insgesamt gab es 91 Straftaten, berichtet „Bild Online“ und bezieht sich dabei auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen-Abgeordneten Monika Lazar.

Für das Jahr 2015 hatte das BKA 75 Straftaten „mit dem Angriffsziel Religionsstätte/Moschee“ aufgelistet. Nordrhein-Westfalen (21 Fälle) und Niedersachsen (15 Fälle) seien 2016 am häufigsten betroffen gewesen.

Danach folgten Sachsen und Baden-Württemberg mit je neun Fällen. In nur zwei Fällen seien die Täter ermittelt worden. „Die Islamfeindlichkeit wächst und zeigt sich in fortlaufenden Angriffen auf Moscheen“, sagte Lazar, die in ihrer Partei für Strategien gegen Rechtsextremismus zuständig ist.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin