Mittwoch, 19. Juni 2019

Wohnhausexplosion im Allgäu: Zwei Tote geborgen

20. Mai 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Rettenbach am Auerberg – Bei der Wohnhausexplosion in der Gemeinde Rettenbach am Auerberg im schwäbischen Landkreis Ostallgäu am Sonntag sind zwei Personen ums Leben gekommen.

Bei den beiden Toten handele es sich mutmaßlich um den vermissten 42 Jahre alten Bewohner des Hauses und dessen siebenjährige Tochter, teilte die Polizei am Montag mit. Die tote männliche Person wurde demnach am Montag kurz nach Mitternacht in den Trümmern des Hauses gefunden.

Am Montagmorgen gegen 07:15 Uhr fanden Einsatzkräfte dann das vermisste Mädchen. Weitere Personen werden nicht vermisst. Die Unglücksursache war auch am Montagvormittag noch unklar. Die Kriminalpolizei Kempten führt die Ermittlungen. Unterstützt werden die Beamten von einem Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes. Das Haus war am Sonntagmorgen als Folge der Explosion komplett eingestürzt. Eine Frau konnte mit schwersten Verletzungen aus den Trümmern gerettet werden. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin