Dienstag, 11. August 2020

Wörth: Peter Poreba neuer Vorsitzender des TV 03-Gesamtvereins

6. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional
 Axel Pfirrmann (Schriftführer), bisheriger Vorsitzender Martin Ritter übergibt an Nachfolger Peter Poreba, Gert Förster (Stellvertreter) und Matthias Pacia (Kassenwart). Foto: v. privat

Axel Pfirrmann (Schriftführer), bisheriger Vorsitzender Martin Ritter übergibt an Nachfolger Peter Poreba, Gert Förster (Stellvertreter) und Matthias Pacia (Kassenwart).
Foto: v. privat

Wörth – Führungswechsel beim Gesamtverein TV 03 Wörth: Peter Poreba von der Basketballabteilung löst Martin Ritter von der Tischtennisabteilung als Vorsitzender für die nächsten zwei Jahre ab.

Wie in der vorhergehenden Jahreshauptversammlung beschlossen wurde, soll der/die Vorsitzende des Gesamtvereins in Zukunft immer abwechselnd von einer anderen Abteilung gestellt werden. Nachdem jahrelang die Handballabteilung mit Gerhard Stieber und Günther Bähr den Vorsitz hatte, war jetzt Martin Ritter von der Tischtennisabteilung zwei Jahre an der Spitze des Vereins tätig.

Nun folgt der bisherige stellvertretende Vorsitzende Peter Poreba in diesem Amt. Zu seinem Stellvertreter wurde Gert Förster von der Leichtathletikabteilung gewählt. Kassenwart bleibt Matthias Pacia (Turnabteilung). Schriftführer wird Axel Pfirrmann (Turnabteilung). Als Kassenprüfer wurden Heiko Böringer (Tischtennisabteilung) und Therdthman Thasiri (Baketballabteilung) bestätigt.

Zuvor hatte Pacia berichtet, dass der Gesamtverein 2016 knapp 1 500 Mitglieder hatte – 40 mehr als 2015 und weiterhin Wörths mitgliederstärkster Verein ist. Dabei zählt die Turnabteilung 630, die Handballabteilung 508 Mitglieder. Derzeit hat der Verein 36 lizensierte Übungsleiter.

Ritter hatte in seinem Rückblick auf die Satzungsänderungen, den Verhaltenskodex der Übungsleiter, den Wettbewerb „Sterne des Sports“ und die anstehende Änderung der Förderrichtlinien der Stadt Wörth für die Vereine mit der Anmerkung „Jugendförderung rentiert sich“ hingewiesen.

Für die Tischtennisabteilung ging er als Abteilungsleiter auf die sportliche Seite mit fünf Herren-, einer Damen-, mehreren Jugend- und einer Bambinimannschaft ein, die schon bei den Pfalzmeisterschaften Früchte getragen habe. Er erwähnte aber auch die Austragung verschiedener sportlicher und gesellschaftlicher Veranstaltungen, die Teilnahme an den Grundschultagen der Dorschbergschule und an der Aktion Saubere Landschaft.

Während sich der Abteilungsleiter der Basketballabteilung Therdtam Thasiri über Probleme mit der Halle beklagte, liege das Problem bei der Turnabteilung – so Abteilungsleiter Axel Pfirrmann – bei den fehlenden Jugendtrainern. „Wir haben mehr Gruppen von Mutter und Kind bis hin zu den Aktiven als lizensierte Trainer“. Trotzdem haben 50 Wettkämpfer in drei männlichen und sieben weiblichen Mannschaften und als Einzelkämpfer an den Gau-, Pfalz- und Rheinland-Pfalzmeisterschaften mit Erfolg teilgenommen.

Der Leiter der Leichtathletikabteilung Gert Förster vermeldete 49 erfolgreiche Teilnahmen am Sportabzeichen-Wettbewerb und viele Erfolge auf Bezirks-, Pfalz- und Deutscher Ebene. „Wir haben bald jede Woche einen Wettkampf oder eine Meisterschaft.“

Für die Handballabteilung berichtete Helmut Wesper von drei Pfalzmeisterschaften bei den weiblichen Jugenden und einer Verbandsligameisterschaft bei der männlichen Jugend. Zum zehnten Mal ist die Aktion „Handball bewegt Schule“ über die Bühne gegangen. „Das große Jugendturnier mit 87 Mannschaften an drei Tagen in drei Hallen war ebenso ein Erfolg wie die 20. Oldienight in ausverkaufter Bienwaldhalle“, so Wesper. Trotzdem bemängelte auch Wesper die fehlenden Jugendtrainer.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin