Samstag, 18. Januar 2020

TV größter Verein in Wörth: Über 1.500 Mitglieder

23. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Sport Regional
TV Wörth-Vorsitzender Martin Ritter.

TV Wörth-Vorsitzender Martin Ritter.

Wörth – Die Mitgliederzahlen beim TV Wörth sind wieder angestiegen. Er ist mit über 1.500 Mitgliedern weiterhin der größte Verein in Wörth.

Diese erfreuliche Bilanz konnte der letztes Jahr gewählte Vorsitzende Martin Ritter in der Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins ziehen, nachdem die einzelnen Abteilungsleiter und Kassier Matthias Pacia ihre Berichte abgegeben hatten.

Ritter, selbst auch Abteilungsleiter Tischtennis, berichtete bei 150 Mitgliedern von fünf aktiven Mannschaften und sehr erfreulichen Entwicklungen im Jugendbereich.

Durch den Wegfall der Grundschul-Sporthalle seien jetzt in der IGS-Halle keine Kapazitäten mehr frei. Das Training musste teilweise auf Samstagvormittag verlegt werden.

Bei der Turnabteilung (600 Mitglieder) sind – so Abteilungsleiter Axel Pfirrmann – manche Gruppen so voll belegt, dass Wartelisten bestehen.

Bei ihrem breit gefächerten Angebot vom Mutter-Kind-Turnen bis hin zum Leistungsturnen seien vor allem die steigenden Erfolge im Gerätturnen zu erwähnen, meinte Pfirrmann. Allerdings fehlen der Abteilung einige lizensierte Übungsleiter.

Für die Handballabteilung (600 Mitglieder), die derzeit ohne Abteilungsleiter von vier Ressortleitern geführt wird, konnte Uwe Cawein von sportlich sehr unterschiedlichen Leistungen berichten.

Während die Frauen Pfalzmeister wurden, müssen die Männer bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg in die Verbandsliga kämpfen.

Die Jugendklassen sind alle mit unterschiedlichen Erfolgen in der JSG Wörth/Hagenbach besetzt. Die E-Jugend wurde jetzt Pfalzmeister. Besonders erwähnte Cawein die kulturelle Großveranstaltung „Oldienight“, die wieder ausverkauft war und das dreitägige Jugendturnier in drei Hallen mit etwa 80 teilnehmenden Mannschaften.

Für die Leichtathletikabteilung (120 Mitglieder) konnte deren Vorsitzender Gert Förster von einem „sportlich sehr erfolgreichen Jahr“ erzählen.

Dabei stachen vor allem die guten Plätze seiner Tochter Angela bei Pfalz-, Rheinland-Pfalz- und Deutschen Meisterschaften heraus. Aber auch die erfolgreiche Abnahme von 45 Sportabzeichen sei erwähnenswert.

Die mit 65 Mitgliedern kleinste Abteilung Basketball hat drei aktive und eine U-12-Mannschaft im Spielbetrieb. Es fehlen die Altersklassen zwischen 12 und 20 Jahren – so ihr Abteilungsleiter Ralf Schwarz.

Zur Diskussion stand eine Satzungsänderung zum Erhalt der Gemeinnützigkeit, die einstimmig angenommen wurde. Zudem kam der bürokratische und finanzielle Aufwand für die Erteilung einer benötigten Schankerlaubnis durch die Stadt Wörth zur Sprache. (lumi)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin