Freitag, 02. Dezember 2022

Wörth: Lesekreis startet im Oktober – „BuchTutGut“

25. September 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim

Bild: Pixabay

Innerhalb der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei!“ in Wörth gibt es den Lesekreis „BuchTutGut“ Er startet am 06. Oktober 2022 im Rathaus in Büchelberg um 18 Uhr.

Man kennt das: Wir haben ein Buch zu Ende gelesen und uns danach gefragt, wie andere Leser dieses Buch wohl fänden und wie diese inhaltliche Geschichte auf andere wirkte. Gerne würde man mit jemandem über ein Buch sprechen, das einem wichtig ist, das einen berührt hat, ein Lächeln ins Gesicht gezaubert oder vielleicht auch verärgert hat.

„Dies wäre eine gute Voraussetzung, in den neuen Lesekreis zu kommen, der als Teilprojekt unter dem Titel „BuchTutGut“ innerhalb der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei!“ sich bilden möchte“, meint Roland Jost, der dieses Projekt leitet.

Man wolle aber nicht schulmäßig in aller Systematik ein Buch besprechen. „Wir sind ‚gewöhnliche‘ Leserinnen und Leser mit Spaß an Geschichten, an Büchern, die uns ratlos zurücklassen, an Büchern, die man immer wieder liest, an Geschichten, die uns dazu anregen, uns mit anderen darüber auszutauschen“, so Jost. „Wir sind auch neugierig: Was lesen andere Menschen? Für welches Buch, welche Geschichte will uns jemand interessieren?“ 

Im Zweimonatsrhythmus will man sich für etwa zwei Stunden abwechselnd in den vier Ortsteilen treffen. „Dort wollen wir unsere Leseeindrücke zu einem von allen Teilnehmenden für dieses Treffen gelesenen Buch  zwanglos untereinander austauschen“, hat der Lesekreis vor.

Für das erste Treffen wurde vom Initiativkreis das erste Buch ausgesucht. Danach wird im Lesekreis gemeinsam besprochen, was zum jeweils nächsten Treffen gelesen wird.

Das erste Treffen findet am 6. Oktober 2022 in Büchelberg um 18 Uhr im Rathaus statt.

Als Lektüre dafür ist der Roman „Der Richter und sein Henker“ von Friedrich Dürrenmatt ausgesucht worden, ein Krimi-Klassiker (aus dem Jahr 1952), der eine spannende und wendungsreiche Geschichte eines Mordes erzählt und zugleich eine Reihe von Aspekten bereit hält, die über den erzählten Fall hinaus hoch aktuell sind. 

„Wenn Interesse geweckt worden ist, dann sollten Sie sich das Buch besorgen. Vertiefen Sie sich in die Kriminalgeschichte, und wir freuen uns auf Sie für unser erstes Lektüregespräch“, so Projektleiter Jost.

Für die Teilnahme zu diesem Termin Anmeldung unter: BuchTutGut@gmx.de Unter dieser Mailadresse können auch Fragen gestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen