Donnerstag, 13. August 2020

Weinprinzessinnen der Südlichen Weinstrasse: Charmante Repräsentantinnen des Landkreises gesucht

10. Juni 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Wer sind die nächsten Weinprinzessinnen der Südlichen Weinstraße?
Quelle: Ahme

SÜW –  Auch für das kommende Amtsjahr 2014/2015 freut sich der Verein Südliche Weinstrasse über zahlreiche Bewerberinnen, die sich für ein Jahr als Weinprinzessin der Südlichen Weinstrasse interessieren.

Zahlreiche Events und Repräsentationsaufgaben stehen den jungen Damen in Aussicht. Ebenso können die Anwärterinnen ihr Weinwissen verfeinern und zahlreiche kommunikative Kompetenzen dazu gewinnen.

Neu in diesem Jahr:  Bewerbungsrunde –  Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2014

Auch zur kommenden Amtszeit 2014/2015 freut sich der Verein Südliche Weinstrasse über Bewerbungen von weinaffinen Damen, die zur Inthronisierung im September das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Eine weinfachbezogene Ausbildung, das Aufwachsen im heimischen Betrieb, aber auch eine große Affinität zur Wein- und Tourismusregion sind gute Voraussetzungen für das Amt der Weinprinzessin der Südlichen Weinstrasse.

Die Bewerbungen können direkt bei Frau Elisabeth Doll, e.doll@suedlicheweinstrasse.de schriftlich, bis zum 30.06.2014, eingereicht werden.

Neu in diesem Jahr: Die Anwärterinnen werden zu einer Bewerbungsrunde mit der Vorsitzenden und Landrätin Theresia Riedmaier, der Geschäftsführung Uta Holz und Bernd Wichmann, sowie der Weinprinzessinnen-Beauftragen Elisabeth Doll eingeladen. Dabei werden vor allem ihre Ausstrahlung, ihr Bezug zum Wein und ihre Authentizität getestet. Wie gewohnt werden für das kommende Amtsjahr zwei Bewerberinnen ausgewählt, die den Landkreis bei Repräsentationsaufgaben vertreten werden.

Südliche Weinstrasse e.V. begleitet ca. 200 Events über das Jahr hinweg, das bedeutet für alle Hoheiten nicht nur repräsentieren, sondern auch anpacken. Dabei sammeln sie Erfahrungswerte im Bereich Eventorganisation. In dem Amtsjahr stärken die Anwärterinnen nicht nur ihr Selbstbewusstsein, sondern erhalten weitere soziale Kompetenzen, vertiefen ihr Weinkenntnisse und festigen ihre kommunikative Fähigkeiten.

Sie lernen nicht nur ihre Heimat besser kennen, sondern reisen auch viel in den deutschen Städten umher, wo sie dann auch sicherlich über den roten Teppich laufen und mit Stars und Sternchen einen Riesling trinken können. Ebenso haben Sie die Möglichkeit während ihrer Amtszeit verschiedene Seminare (Sensorik und Rhetorik) zu besuchen.

Für die weinprinzessinnen-taugliche Erstausstattung stellt der Verein Südliche Weinstrasse eine finanzielle Unterstützung, wie auch eine Stilberatung zur Verfügung.

Weitere Ausschreibungskriterien finden alle Interessierten unter www.suedlicheweinstrasse.de/wein/weinprinzesinnen.

Für weitere Fragen steht Elisabeth Doll gerne zur Verfügung (06341-940411). (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin