Montag, 21. Oktober 2019

Weihnachtskonzert-Reihe mit dem Rennquintett: VR Bank Südpfalz überreicht Erlöse

28. Januar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Landau
In einer Feierstunde wurde der Erlös aus den Weihnachtskonzerten der VR Bank Südpfalz an die Begünstigten überreicht (von links): Vorstandsmitglied Clifford Jordan (VR Bank Südpfalz), Oberbürgermeister Thomas Hirsch (Stadt Landau), Dekan Volker Janke (Stiftskirche Landau) und Professor Peter Leiner (Rennquintett). Foto. red

In einer Feierstunde wurde der Erlös aus den Weihnachtskonzerten der VR Bank Südpfalz an die Begünstigten überreicht (von links): Vorstandsmitglied Clifford Jordan (VR Bank Südpfalz), Oberbürgermeister Thomas Hirsch (Stadt Landau), Dekan Volker Janke (Stiftskirche Landau) und Professor Peter Leiner (Rennquintett).
Foto: red

Landau. Einen stattlichen Erlös aus der traditionellen Reihe der Weihnachtskonzerte der VR Bank Südpfalz mit dem Rennquintett konnte Bankvorstand Clifford Jordan in einer Feierstunde an die Begünstigten übergeben.

4.167,33 Euro erhielt Oberbürgermeister Thomas Hirsch für das Hospiz für Landau und die Südliche Weinstraße, 2.083,67 Euro Dekan Volker Janke für die Stiftskirchengemeinde Landau.

Der Oberbürgermeister der Stadt Landau, Thomas Hirsch, freute sich sehr über die Spende für das Hospiz und erläuterte, dass man das ursprüngliche Ziel, 500.000 Euro über Spenden zu finanzieren schon um einiges übertroffen habe.

Er brachte seine Begeisterung für die seit 20 Jahren, 2017 also zum 21. Male, ununterbrochen stattfindende Konzertreihe zum Ausdruck: „Für viele Südpfälzer wäre Weihnachten ohne das RENNQUINTETT-Konzert nicht rund, es würde ihnen etwas Wichtiges fehlen.“

Dekan Volker Janke informierte begeistert, was schon alles aus den Reinerlösen dieser 21 Weihnachtskonzerte der VR Bank Südpfalz ermöglicht werden konnte: bauliche Notwendigkeiten, die Orgel, die Wiederauferstehung des Mausoleums, und erläuterte, dass der diesjährige Betrag für die Planungen einer Urnengrabstätte im Mausoleum verwendet werden würde.

Janke lobte die hervorragende Zusammenarbeit mit der VR Bank Südpfalz und den Musikern und bezeichnete das Rennquintett als Geschenk. „Dass die so stimmige Mischung zwischen Besinnlichkeit und weihnachtlicher Freude alljährlich auf andere Weise und mit jährlich neuen Programmpunkten erzeugt wird, begeistert mich immer wieder aufs Neue“, so der Dekan.

Auch das Vorstandsmitglied der VR Bank Südpfalz Clifford Jordan hob das stilvolle Programm hervor und dankte Leiner und Janke für das gute und erfolgreiche Miteinander. „Selbst nach 20 Jahren gab es vom Publikum wie auch von den veranstaltenden Kirchengemeinden wieder ein überaus positives Feedback zu den Weihnachtskonzerten.

Für viele Südpfälzer ist der Besuch des „Rennquintetts“ schon fester Bestandteil der Weihnachtszeit geworden“, resümierte der Bankvorstand. „Wir freuen uns, den Menschen hier in der Region dieses kulturelle Highlight zu ermöglichen und werden die Konzertreihe auch in diesem Jahr in Edenkoben, Hambach, Kandel und Landau unterstützen.“

Die Erlöse sollen weiterhin wichtigen kulturellen und sozialen Projekten gewidmet werden. „Schon über 212.000 Euro konnten bisher aus dem Erlös der Konzertreihe ausgeschüttet werden“, so Jordan stolz.

Professor Peter Leiner, Trompeter und Moderator des Rennquintetts, bedankte sich herzlich bei der VR Bank Südpfalz, der Presse und ganz besonders dem südpfälzischen Publikum: „Ich freue mich über den steten Vertrauensvorschuss, den uns das Publikum alljährlich zuteilwerden lässt. Das Konzept für die nächste Weihnachtskonzert-Tournee, die zusammen mit dem exquisiten Frauenchor “ex-semble“ stattfinden wird, steht bereits, man darf sich auf sehr Besonderes freuen, soviel sei schon verraten. Unser Ziel sei, so Leiner, jedes Jahr, dass unser Publikum immer wieder sagt: „’Awwer desjohr war’s des allerschännschde!’“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin