Samstag, 15. Mai 2021

Wechsel in der Kaufhof-Leitung: Oliver Klein geht – Christiana Baudach kommt

19. August 2014 | Kategorie: Landau, Leute-Regional, Wirtschaft in der Region

Christiana Baudach und Oliver Klein: Die neuen Tablets ermöglichen eine neue Dimension des Einkaufs für den Kunden.
Foto: Ahme

Landau. Mit einem lachenden und weinenden Auge habe er den Landauer Kaufhof und die Pfalz verlassen, bekundete heute Oliver Klein bei einem Pressetermin im Kaufhof bei dem er seine Nachfolgerin Christiana Baudach vorstellte.

„Es fällt mir schwer die schöne Pfalz zu verlassen“, sagte Klein. Der Landauer Kaufhof verfügt über eine Verkaufsfläche von 5500 Quadratmetern und beschäftigt 70 Mitarbeiter.

Klein war vier Jahre in Landau tätig und wechselte jetzt nach Witten über, wo er die dortige Galeria Kaufhof-Filiale leiten wird. In Landau habe sich die Filiale gut weiter entwickelt: neue Schaufensterfronten, Abteilungen wie Parfümerie, Süßwaren oder die Kinderwelt hätten bei den Kunden ein tolles Feedback hervorgerufen – umgekehrt habe man immer auf Kundenwünsche reagiert.

In der Interessengemeinschaft Ostbahnstraße habe man für den Standort Landau gekämpft. Klein lobte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und dem AKU, dessen zweiter Vorsitzender Klein nachwievor ist. „Nächstes Jahr steht der AKU vor Neuwahlen, wer bis dahin den zweiten Vorsitz übernimmt, ist bislang nicht geklärt“, erzählt Klein. In einem Gespräch morgen mit dem ersten Vorsitzenden Ralph Leibbrand soll eben dies besprochen werden.

Der 41jährige, gebürtige Düsseldorfer Oliver Klein, wohnt seit zwei Jahren in Köln, wo er mit Frau und zweijährigem Sohn seinen Lebensmittelpunkt gesetzt hat. „Meine Familie freut sich, dass ich jetzt mehr Zeit für sie habe, denn zwischen Witten und Köln kann man besser pendeln.

Christiana Baudach (45) freut sich auf die Leitung der neuen (ihrer 13.!) Filiale. In Offenbach am Main führte sie zuletzt 12 Jahre die Geschicke des dortigen Kaufhofs, war ebenfalls aktiv im dortigen Gewerbeverein. Die Pfalz kennt sie noch nicht, wohl aber Mannheim, wo sie von 88 bis 91 BWL studiert hat.

Baudach wird ebenfalls pendeln müssen, wohnt sie doch in der Nähe von Frankfurt. „Ich werde mir aber auch hier eine Wohnung suchen. Ich bin total positiv überrascht von der schönen Pfalz“.

„Jede Veränderung hat etwas Positives. Die Arbeit muss Spaß machen. Ich möchte kreativ gestalten und mein Privatleben in meine Welt integrieren können“- so könnte man Baudachs Philosophie in etwa umschreiben. Was fiel ihr denn im Landauer Kaufhof zuerst auf? Das kostenlose Parken für Kunden, war es wohl. Nicht überall, in Landau aber, selbstverständlich.

Der Landauer Kaufhof sei klein und kompakt, aber sehr gut aufgestellt, bemerkt sie. Und freut sich auf die neue Aufgabe, die sie ab kommenden Montag offiziell wahrnehmen wird.

Ein spannender Zeitpunkt für einen Wechsel sei der heutige Tag, sagen Klein und Baudach. Sie sind von einer Schulung mit Tablets gekommen. Denn der Kaufhof will zukünftig Online-Shopping mit stationärem Einkauf verbinden. So kann der Landauer Kunde alles bestellen, was in anderen Filialen angeboten wird. Die Ware kommt entweder nach Hause oder kann in der jeweiligen Filiale abgeholt werden. In diesem Jahr wird 135 Jahre Kaufhof an allen Standorten gefeiert mit vielen Geburtstagsangeboten, Gewinnaktionen und einem sogenannten Covershooting, bei dem der Kunde mit neuem Outfit quasi auf dem Cover eines Kaufhofmagazins abgebildet wird. (desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin