Montag, 18. November 2019

Wahl im Saarland: CDU gewinnt – kein Rot-Rot-Bündnis

26. März 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Siegerin des Tages: Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Foto: dts Nachrichtenagentur

Siegerin des Tages: Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU).
Foto: dts Nachrichtenagentur

Saarbrücken  – Die CDU ist erneut die stärkste Kraft im Saarland bei der Landtagswahl am Sonntag geworden.

So kamen die Christdemokraten laut ersten Hochrechnungen von ARD und ZDF auf 40,2 bis 40,8 Prozent – ein Plus von rund fünf Prozentpunkten. Damit liegt die Partei von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer deutlich vor der SPD von Herausforderin Anke Rehlinger, die nach ersten Hochrechnungen 29,5 bis 30,1 Prozent erreichte.

Die Linkspartei um Spitzenkandidat Oskar Lafontaine schaffte etwa 12,6 bis 13 Prozent.

Ebenfalls ist die AfD mit  etwa 6 Prozent. Nicht mehr dabei sind der Hochrechnung zufolge die Grünen (4,8 Prozent) und die Piraten (0,7 Prozent). Die FDP verpasst mit 3,2 Prozent ebenfalls den Wiedereinzug ins Parlament in Saarbrücken.

Die Spitzenkandidatin der SPD im Saarland, Anke Rehlinger, hat sich enttäuscht über das Ergebnis ihrer Partei bei der Landtagswahl gezeigt. Die SPD habe ihr Wahlziel nicht erreicht, sagte Rehlinger am Abend in der ARD. Man habe auf Sieg gespielt. Immerhin habe man jedoch eine Aufholjagd hingelegt. „Ich glaube, dass auf der Schlusstrecke der Amtsinhaber-Bonus zu Buche schlägt“, sagte sie und gratulierte Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer (CDU). Auf eine große Koalition wollte Rehlinger sich jedoch nicht festlegen.

Kramp-Karrenbauer hingegen sprach sich für eine Fortsetzung der Koalition von CDU und SPD aus. „Die Wahl hat gezeigt, dass die Saarländer keine rot-roten Experimente wollen“, sagte sie.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz erklärte, das Ziel eines Regierunsgwechsels im Saarland sei nicht erreicht worden. Mit Blick auf die Bundestagswahl äußerte er sich jedoch zuversichtlich: „Dies ist ein Langstreckenlauf, kein Sprint“, so Schulz am Abend.  (red/dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin