Mittwoch, 18. September 2019

CDU-Parteitag: Kein Kandidat gewinnt ersten Wahlgang – AKK vorne

7. Dezember 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Die Kandidaten auf der CDU-Regionalkonferenz in Lübeck am 15.11.2018.
Foto; dts Nachrichtenagentur

Hamburg – Bei der Wahl des oder der neuen CDU-Parteivorsitzenden hat im ersten Wahlgang kein Kandidat die erforderliche Mehrheit von 500 Stimmen erreicht.

Die Wahl des Nachfolgers von Angela Merkel an der CDU-Spitze geht also in die Verlängerung. Beim CDU-Parteitag in Hamburg holte Annegret Kramp-Karrenbauer im ersten Wahlgang zwar die meisten Stimmen, kam dabei aber nicht auf die nötige absolute Mehrheit.

Kramp-Karrenbauer muss damit gegen Friedrich Merz in einer Stichwahl antreten. Konkret entfielen auf Annegret Kramp-Karrenbauer 450 Stimmen, auf Friedrich Merz 392 Stimmen, auf Jens Spahn 157 Stimmen. Insgesamt sind 1.001 Delegierte auf dem 31. Bundesparteitag der CDU Deutschlands. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin