Montag, 18. November 2019

CDU-Parteitag: Kein Kandidat gewinnt ersten Wahlgang – AKK vorne

7. Dezember 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Die Kandidaten auf der CDU-Regionalkonferenz in Lübeck am 15.11.2018.
Foto; dts Nachrichtenagentur

Hamburg – Bei der Wahl des oder der neuen CDU-Parteivorsitzenden hat im ersten Wahlgang kein Kandidat die erforderliche Mehrheit von 500 Stimmen erreicht.

Die Wahl des Nachfolgers von Angela Merkel an der CDU-Spitze geht also in die Verlängerung. Beim CDU-Parteitag in Hamburg holte Annegret Kramp-Karrenbauer im ersten Wahlgang zwar die meisten Stimmen, kam dabei aber nicht auf die nötige absolute Mehrheit.

Kramp-Karrenbauer muss damit gegen Friedrich Merz in einer Stichwahl antreten. Konkret entfielen auf Annegret Kramp-Karrenbauer 450 Stimmen, auf Friedrich Merz 392 Stimmen, auf Jens Spahn 157 Stimmen. Insgesamt sind 1.001 Delegierte auf dem 31. Bundesparteitag der CDU Deutschlands. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin