Montag, 18. Januar 2021

Verstorbene 13-jährige Schülerin: Noch keine Erkenntnisse zur Todesursache

1. Oktober 2020 | Kategorie: Kreis Germersheim

Symbolbild red

Büchelberg/Hagenbach – Zum Tod der 13-jährigen Schülerin aus Hagenbach, die am 7. September in einem Schulbus zusammengebrochen und später im Krankenhaus gestorben ist, gibt es noch keine neuen Erkenntnisse. Das teilte die Leitende Oberstaatsanwältin Angelika Möhlig von der Staatsanwaltschaft Landau mit.

Bei dem Mädchen sei eine eine Obduktion durchgeführt worden, so Möhlig. Nach dem bislang vorliegenden vorläufigen Kurzprotokoll über die Obduktion sei die Todesursache bisher noch unklar. Die umfassenden Ermittlungen zur Todesursache liefen weiter.

Demnach hat die Staatsanwaltschaft Landau weitere rechtsmedizinische Untersuchungen in Auftrag gegeben. Deren Ergebnisse – ebenso wie das endgültige Gutachten über die Obduktion – liegt bisher noch nicht vor.

Die Staatsanwaltschaft Landau ist nun für das Todesermittlungsverfahren zuständig, da sich der medizinische Notfall in ihrem Bezirk ereignete. Zuvor war es an die Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegangen, weil die 13-Jährige in ein Karlsruher Krankenhaus eingeliefert worden war.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin