Dienstag, 17. September 2019

Verleihung des 15. Weißburgunderpreis der Vereinigung Gast und Wein Ilbesheim: Meyer und Roth haben es geschafft

1. August 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
kkklkjkjkjlkj Foto: red

Der Weißburgunderpreis wurde zum 15. Mal vergeben.
Foto: red

Ilbesheim. Die Verleihung des pfalzweiten Weißburgunderpreis der Ilbesheimer Vereinigung Gast und Wein wurde in diesem Jahr bereits zum 15. Mal durchgeführt.

Während des Kalmitweinfestes konnte das interessierte Publikum am Samstag, 30. Juli  im Dorfmittelpunkt die acht von der Fachjury ermittelten Finalweine in einer verdeckten Probe verkosten und bewerten. Die Preisverleihung fand dann am Sonntag, 31. Juli am Ilbesheimer Kalmitwingert statt.

Auf die Begrüßung des Vorsitzenden der Vereinigung Gast und Wein, Marc Silbernagel, folgten die Grußworte von Landrätin Theresia Riedmaier, Bürgermeister Torsten Blank, Ortsbürgermeister Peter Hieb und der Weinprinzessin landauland, Lara Doll.

Die Pfälzische Weinprinzessin Julia Steiß erörterte noch einmal die Regularien des Wettbewerbs bevor die anwesenden Ehrengäste die sechs Urkunden an die Finalisten überreichten, die es aus über 180 Weinen in die Top Acht geschafft hatten.

Anschließend überreichte Theresia Riedmaier den Preis der Fachjury an das Weingut Roth aus Kirrweiler, die mit ihrem 2015er Weißburgunder Spätlese trocken bei ihrer ersten Teilnahme am Wettbewerb gleich als Sieger der Fachjury hervorgingen.

Torsten Blank durfte den Preis des Publikums überreichen, mit insgesamt 68 von 221 abgegebenen Stimmen war es der Wein mit der Probennummer 4 bei der Publikumsverkostung, der als Sieger aus dieser hervor ging. Der 2015er Weißburgunder trocken „S“ stammt vom Stiftsweingut Frank Meyer in Gleiszellen-Gleishorbach.

Beide Weingüter erhielten die Wanderpokale, die vom Pfälzer Künstler Stefan Müller gestaltet wurden. Die aus Kalksteinen der Kleinen Kalmit gestalteten Skulpturen zeigen jeweils die Arbeit im Weinberg und im Weinkeller.

Jedes Jahr wenn die Pokale am Kalmitfest zusammenkommen, bilden sie eine Einheit und zeigen, dass ein perfekter Wein nur unter Achtung der Natur und mit größtem Sachverstand in Weinberg und Keller entstehen kann. Ein Jahr lang werden die Kunstwerke bei den Gewinnerweingütern verbleiben und treffen wieder zum nächsten Weißburgunderpreis am Ilbesheimer Kalmitwingert 2017 zusammen. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin