Montag, 21. September 2020

USA töten Taliban-Chef bei Drohnenangriff – schon neuer Kommandeur ernannt

2. November 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Ein Taliban-Fahrzeug wurde von einer US-Drohne getroffen, der Anführer getötet.
(Foto: dts Nachrichtenagentur)

Islamabad  – Der Kommandeur der pakistanischen Taliban, Hakimullah Mehsud, ist  bei einem US-Luftangriff getötet worden.

Der Angriff habe sich im Norden Pakistans ereignet, hieß es unter Berufung auf Militärkreise. Bei dem Angriff seien insgesamt sechs Menschen getötet worden. Vier Raketen seien auf ein Fahrzeug abgefeuert worden, in dem der ranghohe Taliban unterwegs gewesen sei

Die Taliban kontrollieren die Region Nord-Waziristan, in der sich der Angriff ereignete, an der Grenze zu Afghanistan.

Die pakistanischen Taliban haben nun schnell  nach dem Tod ihres Kommandeurs Hakimullah Mehsud einen neuen Kommandeur benannt. Dabei handele es sich um Khan Said, berichtet der Nachrichtensender „Aljazeera“.

Said soll bislang für Operationen im Rückzuggebiet der Taliban, der Provinz Waziristan an der Grenze zu Afghanistan, verantwortlich gewesen sein. Darüber hinaus sei er einer der Vertrauensleute des getöteten Kommandeurs Mehsud gewesen.

Nach dem Luftangriff haben die pakistanischen Behörden Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, da sie mit Vergeltungsakten seitens der Taliban rechnen. Die pakistanische Regierung verurteilte den US-Angriff, da die Auswirkungen auf die Friedensgespräche unklar sind, die in Kürze beginnen sollten. (red/dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin