Montag, 23. April 2018

US-Rocksänger Chris Cornell gestorben

18. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen
Quelle: Pfalz-Express

Quelle: Pfalz-Express

Detroit  – Der US-Rocksänger Chris Cornell ist tot.

Er sei am Mittwochabend in Detroit „plötzlich und unerwartet“ gestorben, teilte ein Vertreter von Cornells Management der Nachrichtenagentur Associated Press mit.

Er wurde 52 Jahre alt. Cornell wurde als Sänger, Gitarrist und Hauptsongwriter der Bands Soundgarden und Audioslave bekannt. Auch als Solokünstler hatte er einige Erfolge. Unter anderem sang er „You Know My Name“, den Titelsong zum 21. offiziellen „James Bond“-Film „Casino Royale“.

Die Todesursache war zunächst unklar. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin