Mittwoch, 12. August 2020

Universität Gießen weist Plagiatsvorwurf gegen Steinmeier zurück

5. November 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Frank-Walter Steinmeier promovierte an der Justus-Liebig-Universität im hessischen Gießen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Gießen  – Die Universität Gießen hat den Plagiatsvorwurf gegen den SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier zurückgewiesen. Steinmeier sei weder eine Täuschungsabsicht noch ein wissenschaftliches Fehlverhalten nachzuweisen, hieß es zur Begründung.

In der Sitzung des zuständigen Promotionsausschusses am Montag sei deshalb beschlossen worden, das Prüfverfahren einzustellen, so die Universität. Das Verfahren war aufgenommen worden, nachdem unter anderem das Nachrichtenmagazin „Focus“ Ende September über einen Plagiatsvorwurf des Dortmunder Wirtschaftswissenschaftlers Uwe Kamenz berichtet hatte.

Steinmeier selbst hatte den Vorwurf als „absurd“ bezeichnet. Die Doktorarbeit des SPD-Politikers zum Thema „Tradition und Perspektiven staatlicher Intervention zur Verhinderung und Beseitigung von Obdachlosigkeit“ war 1991 angenommen worden.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin