Montag, 24. Februar 2020

Ukraine: Separatisten wollen besetzte Gebäude in Donezk nicht verlassen

18. April 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Donezk  – Pro-russische Separatisten wollen trotz der am Donnerstag in Genf getroffenen Vereinbarung besetzte Gebäude in der ostukrainischen Stadt Donezk  nicht verlassen.

Die Separatisten hielten die ukrainische Übergangsregierung für „illegal“, sagte ein Sprecher der Besetzer. Daher würden sie die Gebäude erst freigeben, wenn die Übergangsregierung zurückgetreten sei.

Vertreter Russlands, der ukrainischen Übergangsregierung, der EU und der USA hatten sich am Donnerstag darauf geeinigt, dass die „illegalen militärischen Einheiten“ in der Ukraine entwaffnet und alle besetzten Gebäude verlassen werden müssten.

Unterdessen kommt es in der Ostukraine offenbar weiter zu Auseinandersetzungen. In der Nacht sollen in der Stadt Slawjansk bei der Stürmung eines Postens der Separatisten durch ukrainische Regierungstruppen Schüsse gefallen sein. Angeblich kam dabei mindestens ein Mensch ums Leben.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin