Samstag, 21. April 2018

Tolle Aktion der Edelbronxl Zündkatzen: Spenden für die kleine Stella gesammelt

25. November 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nordbaden, Südwestpfalz und Westpfalz
Die Zündkatzen haben sich sehr für Stella eingesetzt. Foto: red

Die Zündkatzen haben sich vorbildhaft für die kleine Stella eingesetzt.
Foto: red

Hauenstein/Ketsch. Die Edelbronxl Zündkatzen e.V. aus Hauenstein haben es geschafft, 25.000 Euro für die kleine Stella aus Ketsch zu sammeln, die unbedingt einen Rollstuhl gerechten Lift benötigte. Die Katzen hatten eine Crowdfunding Kampagne und ein Spendenkonto ins Leben gerufen, um ihre Aktion #liftupstella zu fördern.

Stella ist die Cousine des Zündkatzen-Mitglieds Mona Dech. Stella kommt aus Ketsch. Das kleine Mädchen ist 9 Jahre alt, körperlich und geistig beeinträchtigt und sitzt im Rollstuhl. Der Zugang zu ihrem Kinderzimmer und dem Bad in dem die Pflege stattfindet, ist nur über eine Treppe zu bewältigen, was es bei Stellas zunehmender Größe und Gewicht nahezu unmöglich macht, mit ihr das Obergeschoss zu erreichen.

Ein Kostenvoranschlag für den Rollstuhllift über 22.000 Euro lag bereits vor, jedoch bezuschusste die Krankenkasse diesen mit nur 4000 Euro. Die Familie war finanziell nicht in der Lage, eine solche Summe aufzubringen oder zu finanzieren.

Mit Hilfe einer Crowdfunding Kampagne schafften sie es, 8.000 Euro für Stella zu sammeln. Wer spendete, tat das nicht einfach so: Für jeden geleisteten Geldbetrag bekam er ein persönliches Geschenk von den Katzen: Aufkleber, Patches, ein Überraschungsgeschenk, gemeinsam Abendessen, eine Ausfahrt und die Teilnahme am Mofastival waren der persönliche Einsatz für eine Spende.

Zusätzlich organisierten die Katzen einen Spiele-Nachmittag und ein Benefiz Konzert im Weingut Anlag-Nichterlein in Roth und auch der Reinerlös eines Mofastivals floss in die Stella-Spendenkasse. In der Sendung „Quiz Helden“ im SWR konnten Jule Backenstraß und Katz Graf 1.500 Euro für Stella gewinnen.

„Wir erhielten ungemein viel Unterstützung von anderen Mofaklubbs und sehr viele Menschen hörten von Stella Schicksal und engagierten sich auf persönlicher Ebene. Die Wasgauschule Hauenstein organisierte einen eigens ins Leben gerufenen Spendenlauf für Stella. Es gab Weinproben, Sternfahrten und vieles mehr – alles für #liftupstella. Das alles hat uns tief berührt und wir möchten allen danken, die sich für Stella eingesetzt haben.Es gibt sie noch die Empathie in der Welt“, sagen die jungen Frauen.

Eine offizielle Spendenübergabe mit einem Scheck der VR-Bank Südliche Weinstraße – Wasgau fand nun aktuell bei Stella und ihrer Familie statt. (red)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin