Samstag, 19. Oktober 2019

Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger kommt frei

18. September 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts nachrichtenagentur

Chemnitz – Mehrere Wochen nach dem Tötungsdelikt von Chemnitz kommt einer der Tatverdächtigen offenbar frei.

Es handele sich um den 22-jährigen Iraker Yousif A., berichten NDR und „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung dessen Anwalt.

Nach dem Tod eines 35-Jährigen auf dem Chemnitzer Stadtfest hatte die Staatsanwaltschaft gegen insgesamt drei Männer Haftbefehle beantragt. Neben dem Iraker war auch ein 23-jähriger Syrer festgenommen worden.

Nach einem dritten Tatverdächtigen wird noch gefahndet. Der 22-Jährige bestreitet Medienberichten zufolge eine Tatbeteiligung. Der Anwalt des Verdächtigen hatte zuletzt eine Haftprüfung beantragt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin