Donnerstag, 13. Dezember 2018

Thomas Nast-Nikolausmarkt: Große Tombola der Freunde des Hauses zum Maulbeerbaum

30. November 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Veranstaltungstipps

OB Hirsch und die Landauer Weinprinzessin Alicia eröffneten den Thomas Nast Nikolausmarkt.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Der 36. ThomasNast Nikolausmarkt ist eröffnet. Weihnachtliches Flair, beleuchtete Häuser rund um den Rathausplatz: „Die vorweihnachtliche Zeit ist eine besondere Zeit“, so OB Thomas Hirsch bei der stimmungsvollen Eröffnung am Donnerstag bei der großen Tanne.

Das Bläserensemble der Stadtkapelle unter Bernd Gaudera übernahm die musikalische Umrahmung der Eröffnung.

Die große Tanne ist der Blickfang auf dem Nikolausmarkt.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Man empfinde Freude an diesem Abend, so Hirsch. Er machte aber auch deutlich, dass Weihnachten seit dem Anschlag von Breitscheidplatz eine neue Bedeutung gewonnen habe.

„In Landau dominiert wie in keiner anderen pfälzischen Stadt das Kunsthandwerk“, so Hirsch weiter.

Damenmode, Korbmacher, Goldschmiede, Glasdesign und so weiter und so weiter zeigen in zwei beheizten großen Zelten ihre Erzeugnisse. Bei manchen Ausstellern kann man bei der Herstellung ihrer Produkte sogar über die Schulter schauen.

Über 100 Beschicker, davon 33 Kunsthandwerker, 45 kunsthandwerkliche Anbieter und etliche Glühwein- und Gastronomiestände sind noch bis zum 20. Dezember vor Ort.

Hirsch hob das attraktive Angebot des Nikolausmarktes hervor. Da gibt es die Schreibstube „Himmelspforte“. An die 1000 Briefe von Kindern werden noch vor Heiligabend durch das Christkind beantwortet, oder die Himmelsbackstube. Im letzten Jahr haben 550 Kinder dort unter fachkundiger Anleitung ihr Weihnachtsgebäck selbst gebacken. Wie viele werden es wohl dieses Jahr sein?

Das Krippenhaus mit handgeschnitzten Figuren aus dem Grödnertal, das Nostalgiekarussell der Familie Hartmann, der Nikolausexpress der Familie Henn und das Kasperletheater von Andrea Millers Rebknorzentheater sind nur einige der traditionellen Attraktionen des Nikolausmarktes.

Am Donnerstag, 6. Dezember dreht sich alles um den Nikolaus. Um 16 und 16.30 Uhr erzählt Andrea Miller jeweils zwei Märchen vom Schenken und Teilen.

Die Gebäude ringsum sind auch dieses Jahr beleuchtet.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Vor Ort ist auch der Verein „Freunde des Hauses zum Maulbeerbaum“, der schon im letzten Jahr eine Tombola zur Sanierung des Hauses durchgeführt hat.

3000 Gewinne stehen bereit. Hauptgewinne sind u.a. eine viertägige politische Bildungsreise nach Berlin im Jahre 2019 für zwei Personen, drei Fahrräder sowie acht Rundflüge mit dem Segelflugzeug über Landau.

Der Reinerlös geht an die gemeinnützige Genossenschaft Haus zum Maulbeerbaum e.G., die noch in diesem Jahr mit der Sanierung des geschichtsträchtigen Hauses beginnen möchte.

Das schmucke Tombola-Holzhaus ist jeweils Donnerstags und Freitags von 16 bis 20 Uhr, Samstags und Sonntags von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Die Tombola endet am 16. Dezember.

Der Nikolausmarkt kann bis zum 20. Dezember besucht werden. (desa)

 

Eifrige Losverkäufer…

 

…sind unterwegs. Die Chance…

 

….einen attraktiven Gewinn, zum Beispiel ein Fahrrad, zu bekommen, ist groß. Fotos: Pfalz-Express/Ahme

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin