Samstag, 31. Oktober 2020

Beiträge zum Stichwort ‘ Synagogendenkmal ’

Stadt Landau gedenkt der Opfer der Reichspogromnacht – Elias-Grünebaum-Platz am Synagogenmahnmal eingeweiht

10. November 2016 | Von

Landau. „Es ist unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass sich die Geschichte des Grauens der NS-Zeit nicht wiederholen kann.“ Diese mahnenden Worte richtete Oberbürgermeister Thomas Hirsch an die Menschen, die zur Gedenkveranstaltung der Stadt Landau anlässlich des 78. Jahrestags der Reichspogromnacht gekommen waren. Zuvor hatte der Stadtchef vor dem neu gestalteten Synagogenmahnmal in der Friedrich-Ebert-Straße
[weiterlesen …]



Landau: Prächtige Zeder darf bleiben – Ingenthron hält dagegen: „Mahnmal muss im Mittelpunkt des Bewusstseins stehen“

8. April 2016 | Von

Landau. Der Bauausschuss der Stadt Landau hat mehrheitlich die Verwaltungsempfehlung abgelehnt, die 1978 gepflanzte Zeder im Zuge der Neugestaltung des Kreuzungsbereichs an der Friedrich-Ebert-Straße/Reiterstraße am Synagogenmahnmal zu entfernen. „Wir hätten damit die Möglichkeit gehabt, das Mahnmal endlich in den Vordergrund zu rücken. Dort ist sein Platz, mitten im öffentlichen Bewusstsein – nicht im Schatten des
[weiterlesen …]



Landauer SPD-Stadtrat Ingenthron: Synagogendenkmal soll aufgewertet werden

21. September 2015 | Von

Landau – Die Landauer Synagoge wurde, wie viele andere Synagogen in Deutschland, bei der sogenannten „Reichskristallnacht“ 1938 zerstört. Ein Denkmal erinnert seit einigen Jahren an den Standort der ehemaligen Synagoge. „Es fristet heute mehr ein Schattendasein anstatt wahrnehmbar an den früheren Prachtbau zu erinnern. Es ist Zeit, dass es stärker ins Sichtfeld und damit ins
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin