Montag, 21. Mai 2018

Täter von Münster heißt Jens R. und stammt aus dem Sauerland

7. April 2018 | 11 Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Münster  – Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter identifiziert, der am Samstagnachmittag in der Innenstadt von Münster mit einem VW-Campingbus in die vollbesetzte Außenterrasse eines Lokals gerast ist und dabei drei Gäste tötete und 20 Personen verletzte.

(Aktualisiert: Lesen Sie dazu: Amokfahrer von Münster hinterlässt 5-seitige Lebensbeichte)

Wie FAZ.net unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, handelt es sich um den 48 Jahre alten Jens R.

Er wurde 1969 in Olsberg im Sauerland geboren, lebte aber schon lange in Münster und wohnte in einer Wohnung in der Nähe des Tatorts. Der Mann hatte sich nach der Tat am Steuer des Tatfahrzeugs erschossen.

Spezialisten der Kriminalpolizei durchsuchten die Wohnung des Mannes nach Sprengstoff. Nach bisher unbestätigten Angaben soll der ursprünglich aus dem Sauerland stammende Mann psychisch auffällig gewesen sein.

Welches Motiv er für seine Tat hatte, war zunächst weiter unklar.

Stadt und Land unter Schock. „Ein trauriger, ein schrecklicher Tag für unser Land“, sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU).

Bundesinnenminister Horst Seehofer äußerte sich ähnlich und sagte, die Sicherheitsbehörden des Bundes stünden in engem Austausch mit den Behörden in Nordrhein-Westfalen.

Selbst Carles Puigdemont, der am Mittag mit seiner Pressekonferenz in Berlin noch selbst die Schlagzeilen beherrscht hatte, meldete sich zu Wort: „Mein ganzes Mitgefühl und Solidarität den deutschen Bürgern, den Vertretern vor Ort und der Bundesregierung“, so der ehemalige katalanische Regionalpräsident.

Die Hauptdarsteller des Tatort Münster äußerten sich ebenfalls bestürzt: „Das ist eine Tragödie für die Stadt“, sagte Axel Prahl. Sein Kollege Jan Josef Liefers ergänzte: „Münster ist einer der friedlichsten und freundlichsten Orte, die ich kenne, und so wird es bleiben, trotz dieses sinnlosen und kranken Anschlags.“

(dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

11 Kommentare auf "Täter von Münster heißt Jens R. und stammt aus dem Sauerland"

  1. qanon sagt:

    „Der Täter und seine Bande hiessen Mohammed Atta und waren Studenten des Maschinenbaus in Hamburg. Mit Teppichbodenmessern kapperten sie die Passagiermaschinen und lenkten diese Zielgenau in die Türme des World Trade Centers. Diese kollabierten aufgrund des Feuers durch Kerosin innerhalb kurzer Zeit.“

    Bei dem Anschlag am 11.9.2001 kam übrigens genau 1 Flugezug zum Einsatz. In New York kollabierten daraufhin 3 Wolkenkratzer. Das Flugzeug das Angeblich im Pentagon gelandet ist sucht die CIA noch heute. Naja und Shanksville… Weitere Infos im WWW. Man muß halt Fragen stellen und Antworten suchen.

    Wenn kurz nach einem Anschlag Details rauskommen ist es für gewöhnlich Staats-Terror (Gladio, Nato Terrorarmeen) oder eine False Flag. So wie auf dem Christkindelsmarkt in Berlin.

  2. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Hinsichtlich der Aufklärung des Falles ist noch gar nichts in trockenen Tüchern. Wieso gibt es Zeugen, die zwei arabisch aussehende Männer aus dem Tatfahrzeug flüchten sahen? Wieso wird das nicht öffentlich thematisiert? Wieso gibt es Videos, wie mit Waffenandrohung arabisch aussehende Männer in Münster von der Polizei angehalten werden? Wieso werden sogar aus Köln noch Spezialkräfte angefordert? Warum verstärken Belgien und die Niederlande fast sofort die Grenzkontrollen? Und wieso ist es schon wieder ein psychisch Kranker, der unschuldige Menschen versucht in Massen umzubringen? Selbst wenn wir uns auf das uns dargebotene Tatgeschehen einlassen bleiben hinsichtlich des Täterprofils Fragen dazu, wie seine Handlungsweise in dieses Profil passt. So wie es aussieht, passt da nämlich gar nix

    • qanon sagt:

      Sehr gute Fragen die Sie hier stellen.

      Herr Seehofer wird die FRagen mit mehr Pollern und Merkel-Legos beantworten. Suchen Sie mal nach Poller, Berlin, LKW, Attentat. Die Poller helfen wirklich.

      • Chris sagt:

        Sie haben alle einen an der Waffel.
        Keine Ahnung ob ich das hier schreiben darf aber viel mehr fällt mir dazu wirklich nicht ein.

        • qanon sagt:

          @Chris, 08.04.2018 um 22:06Uhr:
          Sie haben offensichtlich Internet Zugang. Suchen Sie nach „Poller, Berlin, LKW, Attentat“ und antworten sich selbst wie der Poller hinter den LKW kommt der 1 Minute zuvor über den Christkindelsmarkt gerast sein soll. Wenn Sie keine gute Antwort finden scheinen Sie einen an der Waffel zu haben. Wenn Sie eine gute Antwort finden bitte teilen. Ich bin gespannt.

        • Fred S. sagt:

          (…) Selektoren wie #Freiheit, #Wahrheit, #falseflag sind von (..) gesperrt…. #IGNORE #spderneuern
          @chris, grüss mal den @hebeisen von uns!

  3. Danny G. sagt:

    Täter von Münster heißt Jens R. und stammt aus dem Sauerland,hat Killerspiele gespielt und sich im Schützenverein radikalisiert !

  4. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Warum gibt es kein Bild vom Täter in der Presse?

  5. Fred S. sagt:

    Sein Autokennzeichen war (…), sowas bekommt man nicht per Zufall…

    Das Kennzeichen dürfen wir aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlichen,

    beste Grüße, die Red.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin