Montag, 16. September 2019

Steinweilerer Kerwe im Zeichen der 1050-Jahr-Feier

19. August 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Fassanstich, Udo Zahneisen (DRK), Christoph Buttweiler (Erster Kreisbeigeordneter), die Regisseurin des Stationentheaters, Theaterwissenschaftlerin Sabine Daibel-Kaiser, Bürgermeister Michael Detzel, Friedel Hartmann, Norbert Knauber, Patrick Frohnheiser (DRK)

Fassanstich geglückt: Udo Zahneisen (DRK), Christoph Buttweiler (Erster Kreisbeigeordneter), die Regisseurin des Stationentheaters, Theaterwissenschaftlerin Sabine Daibel-Kaiser, Bürgermeister Michael Detzel, Friedel Hartmann, Norbert Knauber, Patrick Frohnheiser (DRK).

Steinweiler – Fröhlich feierten die Steinweilerer am Wochenende ihre Kerwe, die auch im Zeichen der 1050-Jahr-Feier der Ortsgemeinde steht.

Bürgermeister Michael Detzel begrüßte den Ersten Kreisbeigeordneten Christoph Buttweiler als Vertreter von Landrat Dr. Fritz Brechtel, Norbert Knauber als Vertreter von Verbandsbürgermeister Volker Poß und vom Gemeinderat die Beigeordnete Friedel Hartmann. Detzel dankte den örtlichen Vereinen für die Bewirtung und wies auf die anstehenden Veranstaltungen hin.

Am Sonntag hatte die Feuerwehr Steinweiler Tag der offnene Tür und bot ein Mittagessen am Feuerwehrhaus an. Auch Landrat Dr. Fritz Brechtel war zum Essen da. Einen Blick in die Vergangenheit gab die Ausstellung historischer Feuerwehrfahrzeuge und Handdruckspritzen. 

Im Gemeindehaus konnte man auf dem Flohmarkt stöbern und Kaffee und Kuchen an der historischen Kaffee-Tafel genießen – die Landfrauen waren schon kurz nach 16 Uhr ausverkauft.

Eine Attraktion der Kerwe war das „Grumbeereidämpfe“. Nach dem Zweiten Weltkrieg schafften sich viele Steinweilerer Hausschweine an, für die man die Kartoffeln dämpfte. Die Dampfkolonne von Willi Hoffmann wurde von Rotkreuz-Mitgliedern wieder in Stand gesetzt.

Udo Zahneisen erläuterte, wie es geht: Zuerst wurden die Grumbeere (Kartoffeln) in einer Maschine gewaschen. Danach kamen sie in den Dampfkessel. Nach 45 Minuten waren die Kartoffeln gar. Auf alten Fotos sieht man die glücklichen Kinder, für die ebenfalls etwas abfiel. In Steinweiler wurden Pellkartoffel mit weißem Kees oder Hausmacher angeboten.

Der Betrag einer vom Landrat ersteigerten Flasche Jubiläumswein und Spenden, die die Winzervereinigung gesammelt (Mehrzahlungen beim Weinverkauf, etc.) und den Spendenbetrag auf 1.050 Euro aufgerundet hatte, wurden vom Landrat und Vertretern der Winzervereinigung an die beiden Steinweilerer Kindergärten übergeben. (wh/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin