Donnerstag, 13. Dezember 2018

Stefanie Tücking ist tot

1. Dezember 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Leute, Nachrichten

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die Moderatorin Stefanie Tücking ist tot. Sie starb am Samstag im Alter von 56 Jahren, teilte der Südwestrundfunk (SWR) am Samstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Tücking wurde vor allem durch die ARD-Musikfernsehsendung „Formel Eins“ einem größeren Publikum bekannt. 1987 erhielt Tücking für ihre Moderation von „Formel Eins“ die Goldene Kamera.

Zudem moderierte sie seit 1987 beim damaligen Südwestfunk (SWF) das Nachtmagazin „Lollipop“. Von 1996 bis 1998 war sie für die Sendung „On“ als Redakteurin und Moderatorin zuständig.

Ab August 1998 moderierte sie bei SWR3 mehrere Radiosendungen. Von 2006 bis zur Einstellung der Sendung 2013 moderierte Tücking im SWR Fernsehen im Wechsel mit Thorsten Link die Sendung „Startklar – das Automagazin“.

Nachtrag vom 6. Dezember:

Die Todesursache der Fernseh- und Radiomoderatorin Stefanie Tücking steht fest. Sie starb an einer Lungenembolie, meldete ihr früherer Arbeitgeber SWR3 am Donnerstag. Dies habe die Staatsanwaltschaft Baden-Baden nach der Obduktion der Familie mitgeteilt. (dts nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Stefanie Tücking ist tot"

  1. Tim Weiler sagt:

    Das ist wirklich traurig. Ich habe ihre Art zu moderieren und ihre markante Stimme immer gemocht im SWR3 Radio – sehr angenehme und sympatische Person. Den Sender – wie viele andere – kann zumindest ich heute leider kaum noch hören. Um Altmeister Elmar Hörig zu zitieren: „Es gibt nur noch formatiertes Hosenscheißer-Radio“. Da gehörte die Persönlichkeit Stefanie Tücking definitiv nicht dazu.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin