Donnerstag, 02. Februar 2023

Spielbanken in Rheinland-Pfalz erhalten prominente Unterstützung

7. Mai 2019 | Kategorie: Freizeit & Hobby
Roulette-Tisch mit Spielern

Casinos vermitteln eine einzigartige Atmosphäre beim Glücksspiel.
Foto: stux / Pixabay

Das historische Kurhaus in Rheinland-Pfalz ist ein architektonischer Augenschmaus und auch im Inneren locken einige Genüsse, da die Spielbank Bad Ems hier zu Hause ist.

Bereits im 17. Jahrhundert war Bad Ems einer der bedeutendsten Badeorte Deutschlands und hat seit 1720 mit einem Casino auch weitere Bedürfnisse befriedigt. Nun soll die heutige Spielbank in Bad Ems wieder in neuem Licht erstrahlen.

Bereits 2017 hat mit diesem Ziel die Spielbank Mainz GmbH & Co. KG das Casino übernommen. Nun steigt mit der Gauselmann Gruppe ein bekanntes Glücksspielunternehmen mit ein. Mit den Casinos in Mainz und Trier erhalten noch zwei weitere Spielbanken in Rheinland-Pfalz prominente Unterstützung.

Unser schönes Bundesland bietet für Glückskinder mehrere Möglichkeiten, den Nervenkitzel zu suchen. In Rheinland-Pfalz gibt es insgesamt sechs Casinos:

  • Spielbank Bad Dürkheim
  • Spielbank Bad Ems
  • Spielbank Bad Neuenahr
  • Spielbank Mainz
  • Spielbank Nürburgring
  • Spielbank Trier

In gehobener Atmosphäre kann hier dem Glücksspiel gefrönt und können spannende Abende verbracht werden. Die stationären Spielbanken haben zuletzt zwar mit größerer Konkurrenz aus dem Internet zu kämpfen, erfreuen sich aber immer noch großer Beliebtheit.

Zum einen ist die Atmosphäre trotz Fortschritten bei den Online-Casinos wie Live-Dealer und interaktiver Umgebung nicht gänzlich auf das Spiel zu Hause übertragbar. Zum anderen stehen viele Interessierte aufgrund der unklaren gesetzlichen Lage vor der Frage, ob Online-Casinos legal sind oder nicht.

Know-how und Kapital der Gauselmann Gruppe könnte neuen Schub geben

Für einen langfristigen Erfolg der stationären Casinos gehört aber ein zukunftsweisendes Konzept zu den Voraussetzungen. Weiterhin sind Investitionen nötig, um die Attraktivität der Spielbanken zu erhöhen und neue Angebote zu schaffen. Mit der Gauselmann Gruppe steigt nun ein Partner ein, der nicht nur über das nötige Kapital, sondern auch über wichtige Expertise in der Glücksspielbranche verfügt.

Groß geworden ist das Unternehmen, das bereits 1957 gegründet wurde, mit der Entwicklung und dem Bau von Spielautomaten für die Glücksspielindustrie. Daraus entwickelte sich in den folgenden Jahren die Gauselmann Gruppe, die in vielen Bereichen des Glücksspiels tätig ist. Die Kette der Casino Merkur Spielothek gehört ebenso wie der Wettanbieter XTip zur Unternehmensgruppe. Ebenso ist sie Anteilseigner an weiteren Spielbanken in Deutschland, weshalb die Unterstützung durchaus zu weiterem Erfolg führen könnte.

In einer Pressemitteilung äußerte sich auch Paul Gauselmann, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Konzerns, optimistisch: „Die Entscheidung der Gauselmann Gruppe, sich auch im Bereich der Spielbanken zu engagieren, hat sich als richtig erwiesen. Unsere inzwischen drei Spielbanken in Sachsen-Anhalt sind die modernsten in ganz Deutschland und entsprechend erfolgreich. Auch unser Engagement bei der Spielbank Berlin, an der wir beteiligt sind, wirkt sich sehr positiv aus. Wir freuen uns, dass wir mit den erworbenen Anteilen an den Spielbanken Mainz, Trier und Bad Ems diesen erfolgreichen Weg weitergehen können.“

Starke Entwicklung bereits 2018

Partner ist die Spielbank Mainz GmbH & Co. KG, die die Verantwortung für die drei Spielbanken bereits im April 2017 übernommen hat. Seither haben sich die Standorte sehr gut entwickelt. Das liegt zwar auch an der allgemeinen Lage in der Glücksspielbranche, die gegenüber 2017 einen Anstieg der Bruttospielergebnisse um 12,7 Prozent verzeichnete.

Aber 2018 haben die Spielbanken in Mainz, Bad Ems und Trier allerdings die beste Entwicklung aller deutschen Spielbanken. Mit einem Anstieg von mehr als 47 Prozent haben sie deutlich besser performt. Die Besucherzahlen haben indes um 37 Prozent zugelegt. Das ist vor allem auf verstärkte Marketingmaßnahmen und eine bessere Zusammenarbeit mit dem Hotel- und Gaststättengewerbe zurückzuführen.

Ob in diesem Jahr ähnliche Zahlen zu erreichen sind, bleibt abzuwarten. Mit der Unterstützung der Gauselmann Gruppe sind die Aussichten, dass die lange Tradition des Glücksspiels in Rheinlad-Pfalz erfolgreich fortgeführt wird, in jedem Fall bestens.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen