Dienstag, 15. Oktober 2019

Speyer: Leiche im Altrheinarm gefunden

24. Juni 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

+++UPDATE 26. Juni 2016+++

Tatverdächtiger festgenommen

Am Donnerstag hatte ein Spaziergänger an einem Altrheinarm bei Speyer einen Toten gefunden. Der 30-jährige Asylbewerber war einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Das Amtsgericht Frankenthal hat Haftbefehl gegen den 23-jährigen mutmaßlichen Täter erlassen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Zu den Hintergründen des Falls machten die Ermittler vorerst keine Angaben.

Speyer – Am Donnerstagnachmittag entdeckte ein Spaziergänger die Leiche des Mannes am Ufer des Angelhofer Altrheinarms bei Speyer.

Das teilen Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 30-Jährigen Asylbewerber aus Afghanistan, der in einer Asylbewerberunterkunft in Römerberg gewohnt hat. Die Obduktion des Leichnams am Freitag ergab, dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist.

Nach Informationen des SWR wurde der Mann erstochen.

Weitere Auskünfte könnten derzeit nicht erteilt werden, so die Polizei.

Zeugenaufruf

Polizei und Staatsanwaltschaft bitten die Bevölkerung um Zeugenhinweise: Wer hat in der Zeit von Mittwoch, 22. Juni, 16 Uhr, bis Donnerstag, 23. Juni, 14 Uhr, Beobachtungen in der Nähe des Angelhofes gemacht, die mit der Tat in Verbindung gebracht werden können?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei Ludwigshafen, Tel. 0621 / 963- 2773 oder per Email kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de.

Das vertrauliche Telefon der Polizei ist ebenfalls geschaltet: 0621 / 564400.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin