Sonntag, 17. Januar 2021

SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus Pfalz wählt in Dahn neuen Vorstand

10. Juni 2015 | Kategorie: Politik regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Der neue Vorstand der AG 60plus des Regionalverbands Pfalz.
Fotos: Thiel

Dahn – Am 8. Juni trafen sich im Haus des Gastes in Dahn 75 Delegierte des Regionalverbandes Pfalz der SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus, um einen neuen Vorstand zu wählen.

Alexander Fuhr (MdL und Bürgermeister von Dahn), Gertrud Manz (Vorsitzende AG 60plus Unterbezirk Pirmasens-Zweibrücken), Dr. Dieter Borsch (Vorsitzender der AG 60plus Rheinland) und Hans Schäfer (Vorsitzender der AG 60plus Rheinhessen) sprachen die Grußworte.

Hauptredner Alexander Schweitzer, Landtagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender der SPD im Landtag, warf zum Thema „Erfolgreiche Politik in Rheinland-Pfalz fortsetzen“ einen Blick zurück auf 25 Jahre sozialdemokratische Führung im Land.

Mit Rudolf Scharping hatte die SPD im Jahr 1991 die Regierungsverantwortung im Land übernommen, bevor er sie 1994 an Kurt Beck weiter gab. 2013 folgte Malu Dreyer als Ministerpräsidentin.

In dieser Zeit habe sich das Land positiv entwickelt, obwohl es galt, aus eigener Kraft und ohne Hilfe des Bundes mit der Konversion und dem Rückzug der Alliierten eine große Menge Probleme zu lösen. Rheinland-Pfalz habe heute mehr Arbeitsplätze zu bieten; die Bildungschancen seien mit der Einführung der kostenfreien Kitas gewachsen. „Die medizinische Versorgung, das Thema ambulante Pflege und schnelles Internet stehen aktuell auf der Agenda“, so Schweitzer.

Alexander von Rettberg ging in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre ein und formulierte künftige Ziele der AG 60plus: Unterstützung der politischen Arbeit auf Ebene des Unterbezirkes, Gründung weiterer AGs unterhalb der Unterbezirksebene, Initiierung der Gründung von Seniorenbeiräten, Schwerpunkte der politischen Arbeit artikulieren und die Landtagswahlen 2016 unterstützen.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt wurde eine Resolution gegen das Freihandelsabkommen TTIP verabschiedet. Ein Antrag zur Bildung von weiteren Seniorenbeiräten und ein Antrag zur Förderung der Unterstützung der Senioren sowie der Herstellung der Barrierefreiheit öffentlicher Anlagen wurden an den Landesparteitag weitergeleitet. Ein eingereichter Antrag, der sich gegen das Tarifeinheitsgesetz aussprach, fand nach umfassender Diskussion keine Mehrheit und wurde abgelehnt.

Geehrt wurden die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Heiner Flesch (Kaiserslautern), Rösel Becker (Ellerstadt) und Karlheinz Schreiner (Eisenberg).

Die Vorstandswahlen erbrachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender ist Alexander von Rettberg (Maikammer), seine Stellvertreter sind Ingrid Reske (Ludwigshafen) und Franz Edinger (Kaiserslautern). Als Schriftführer wurde Wolfgang Thiel (Hergersweiler) bestätigt.

Als Beisitzer wurden gewählt: Peter Bahm, Maria Benz, Klaus Böhm, Waltraut Federkiel, Karl-Heinz Geier, Ute Griesbach, Hans Koch, Hinrich Oetjen, Rolf Ohk und Walter Weddig. (hv/red)

Ausscheidene Mitglieder werden geehrt.

Hauptredner Alexander Schweitzer.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin