Dienstag, 24. September 2019

Skiparadiese in Rheinland-Pfalz 2019 – hier glühen die Pisten

17. Februar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ratgeber, Reise, Rheinland-Pfalz

Skifahren macht Spaß – und auch in Rheinland-Pfalz gibt es tolle Skigebiete.
Foto: Pfalz-Express

Wer auch im Winter nicht gerne einrostet, weiß: Januar und Februar sind die besten Monate für eine ordentliche Ladung Wintersport. Und wenn man nicht gerade vom alten Jahr noch ein paar Urlaubstage herübergeschafft hat, möchte man dafür am liebsten nicht sonderlich weit reisen.

Muss man aber auch nicht: Die Pfalz beziehungsweise das Rheinland haben eine Menge ansehnlicher Skiorte zu bieten, an denen Freunde der gepflegten Abfahrt die Pisten zum Glühen bringen können – und danach natürlich noch das ein oder andere alkoholhaltige Heißgetränk konsumieren dürfen. Die besten stellt dieser Artikel vor.

Pfalz-Tipp Nr. 1: Skigebiet Wissen

Das Skigebiet Wissen gehört zu den beliebtesten Locations für Pistensport in der Region. Besonders praktisch ist hieran, dass es mit seinen knapp 200 Metern nicht so hoch liegt wie andere Skigebiete – längere Besuche bieten sich also an.

Und nicht nur darum: Auch preislich ist das Skigebiet Wissen angenehm. Wer hier einen Skiurlaub verbringen will, sollte in der Saison aber auf jeden Fall mit etwas Vorlauf reservieren – sonst kann es sein, dass kein Bett mehr frei ist. Die tiefe Lage bedeutet zu guter Letzt auch, dass hier die Schneemassen schon früher schmelzen als an anderen Hängen. Deshalb ist das Skigebiet vor allem im besonders kalten Januar gut zu besuchen. Die Anreise klappt easy mit der Regionalbahn.

Pfalz-Tipp Nr. 2: Skigebiet Schwarzer Mann

Für die ganze Familie was dabei ist auch in diesem Skigebiet. Neben zwei Abfahrtspisten zwischen 700 und 800 Metern gibt es hier auch eine Naturrodelbahn sowie eine Mini-Rodelbahn für die Jüngsten unter uns. Auch wer sich keine Geräte an die Füße schnallen will, wird fündig und wandert auf vorgesteckten Pfaden durch die Winterlandschaft.

Die Tageskarte beläuft sich für Erwachsene auf nur 16 Euro – für Kinder gibt’s einen satten Rabatt von über 50 Prozent. Wer mit dem Auto anreist, findet auf dem gut ausgestatteten Parkplatz mit Sicherheit ein Plätzchen. Gespeist werden kann im Blockhaus Schwarzer Mann. Aufgrund seiner höheren Lage ist es beim Schwarzen Mann deutlich länger frisch  und damit verschneit.

Pfalz-Tipp Nr. 3: Erbeskopf im Hunsrück

Der Erbeskopf im Naturpark Saar-Hunsrück ist ebenfalls ein beliebtes Skigebiet. Der Liftbetrieb läuft samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr. Dort gibt es auch eine hochmoderne Beschneiungsanlage, Flutlicht, eine Skischule, einen Ski- und Snowboardverleih und Pistenhütten.

Ökonomisch gesehen eine Wohltat für die Region

Wintersporttourismus schafft reihenweise Arbeitsplätze in teilweise gottverlassenen Gegenden. Einen nicht geringen Teil steuern hierzu auch internationale Touristen bei, die vielleicht in ihren Landen über keine vergleichbaren Schneeparadiese verfügen.

So ziehen Skigebiete in Deutschland, Österreich und der Schweiz häufig Besucher aus den USA, Japan oder China an. Und diese Besucher bringen neben internationalem Flair noch etwas mit: ihre Kreditkarte. Hiermit begleichen sie Rechnungen in Cafés, bezahlen Andenken und Hotelzimmer.

Und auch an anderer Stelle kommen sie immer häufiger zum Einsatz: Denn Wintersport ist nach wie vor ein beliebtes Ziel für Wettsport, bei welchem die Einsätze vor allem online per Kreditkarte beglichen werden. Finanziell gesehen ist der internationale Tourismus also in jedem Fall eine Bereicherung für die Skigebiete. Daneben verblassen auch etwaige Kritikpunkte, für die Wintersport Angriffsfläche bietet, wie etwa die Belastung der Umwelt.

Neben den oben Genannten locken noch die Hohe Acht in Jammelshofen und Schorrberg in Bad Marienberg die Wintersportwütigen – wer diese Skigebiete allerdings auch schon abgeklappert hat, den hindert nichts daran, sich in andere deutsche Regionen aufzumachen. Schließlich hat das Alpenland eine Menge steiler Pisten zu bieten.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin