Mittwoch, 26. Februar 2020

Siarsky: Sperrung Radweg Hafenstraße in Wörth ist Schildbürgerstreich

5. November 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Foto. v. privat

Wörth – Das Land Rheinland-Pfalz darf einstweilen die Hafenstraße in Wörth teilweise für den Fahrrad- und Fußgängerverkehr sperren. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz Ende Oktober 2018 in einem Eilverfahren.

„Die Sperrung des Radweges im Bereich des Wörther Hafens ist ein fatales Zeichen. Diese erfolgt zulasten des umweltbewussten Bürgers – genau zu dem Zeitpunkt, in dem das Verkehrschaos an der Rheinbrücke Alternativen so wichtig macht“, so Franz Siarsky, Fraktionsvorsitzender im Kreistag. Die AfD-Fraktion fordere umgehend eine umweltverträgliche und einvernehmliche Lösung.

„In dem Gutachten, das die Stadt Wörth in Auftrag gab, werden fünf Möglichkeiten genannt. Diese müssen vom Land mitgetragen werden. Die AfD erklärt sich solidarisch mit den Zielen des Aktionsbündnisses Hafenstraße Wörth. Die Verantwortlichen dürfen hier nicht lockerlassen – Dr. Nitsche muss endlich seine Einflussmöglichkeiten nutzen und das Thema zur Chefsache machen“, so Siarsky.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Siarsky: Sperrung Radweg Hafenstraße in Wörth ist Schildbürgerstreich"

  1. Tobi sagt:

    Warum berichtet der superneutrale pex nicht darüber, dass Siarsky vor Gericht steht?

Directory powered by Business Directory Plugin