Dienstag, 19. November 2019

Saša Stanišic bekommt Deutschen Buchpreis und kritisiert Peter Handke

14. Oktober 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Panorama

Der Schriftsteller Saša Stanišic.
Foto: dts

Frankfurt/Main – Der Autor Saša Stanišic bekommt für seinen Roman „Herkunft“ den Deutschen Buchpreis 2019.

Das gab die Jury am Montagabend auf der Frankfurter Buchmesse bekannt. Die Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert. „Herkunft“ ist stark autobiografisch geprägt. Stanišic stammt aus Bosnien und Herzegowina, flüchtete aber als Jugendlicher mit seinen Eltern nach Deutschland und wuchs in Heidelberg auf. 2014 wurde Stanišic bereits mit dem Preis der Leipziger Buchmesse für seinen erfolgreichen Roman „Vor dem Fest“ geehrt.

Während seiner Dankesrede kritisierte Stanišic die Vergabe des Literaturnobelpreis an den österreichischen Schriftsteller Peter Handke. Dieser hatte im Zuge der Jugoslawienkriege immer wieder Sympathien für das ehemalige serbische Staatsoberhaupt Slobodan Milošević geäußert, dem Kriegsverbrechen sowie Völkermord vorgeworfen werden. Auch bei dessen Beerdigung im Jahr 2006 hatte Handke eine Rede gehalten. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin