Freitag, 27. Mai 2022

Sankt Martin: Busfahrer nimmt Vorfahrt – VW landet im Wingert

17. März 2019 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Das Auto des jungen Mannes landete im Wingert.
Foto: pol ld

Sankt Martin.  Am 16. März gegen 9:13 Uhr kam es in der Totenkopfstraße in Sankt Martin zu einem Verkehrsunfall. Der 43-jährige Unfallverursacher war mit einem Linienbus auf der Maikammerer Straße in Richtung Totenkopfstraße unterwegs.

An der dortigen Kreuzung übersah er einen von rechts kommenden, 20-jährigen Autofahrer aus dem Kreis SÜW und fuhr langsam in den Kreuzungsbereich ein.

Da der VW-Fahrer den Fehler des Busfahrers rechtzeitig erkennen konnte, gelang es ihm, einen Zusammenstoß zu vermeiden, indem er nach rechts auswich.

Durch das Ausweichmanöver kam der 20-Jährige von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Wingert. Es entstand jedoch nur Sachschaden am Auto und am Wingert von insgesamt ca. 8000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Da das Auto nicht mehr fahrbereit war, musste es durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen