Donnerstag, 06. August 2020

Russland und Moskau: Noch immer ein Geheimtipp

6. Juli 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ratgeber, Reise, Vermischtes

Turm des Kreml in Moskau mit dem Moskauer Bankenviertel im Hintergrund
Foto: dts Nachrichtenagentur

Russland umgibt seit jeher ein Hauch von Mystik und Abenteuer. Das macht das flächengrößte Land der Erde zu einem besonderen Reiseziel, vor allem für Menschen, die Lust auf Unbekanntes haben und Reisen abseits von ausgetreten Pfaden schätzen.

Russland kann rau sein, hat aber gleichzeitig viel zu bieten – von den pulsierenden Metropolen Moskau und St. Petersburg bis hin zu den endlosen Weiten Sibiriens und gänzlich unberührter Natur. Wer Russland wirklich kennenlernen möchte, muss jedoch mindestens ein Mal im Leben die Hauptstadt Moskau besuchen.

Wir haben uns in der russischen Hauptstadt Moskau auf die Suche gemacht und die besten Reiseziele zusammengestellt. Noch mehr Infos zu den Sehenswürdigkeiten, Übernachtung- und Fortbewegungssmöglichkeiten, zu Organisatorischem oder Kulinarischem gibt es übrigens auf der Seite Durchrussland.de. Zudem geben wir Tipps, was es bei einer Reise nach Russland zu beachten gilt.

Moskau – Ein Besuch in der Hauptstadt

Moskau ist eine Millionenmetrople und die am häufigsten von Touristen besuchte Stadt in Russland. Das ist keine Überraschung – beliebt ist Moskau nicht ohne Grund. Die russische Hauptstadt verbindet Tradition und eine reiche Geschichte mit allen Facetten einer modernen Großstadt. Touristen finden in Moskau beides: Charmante historische Gebäude im Zuckerbäcker-Stil und avantgardistische Wolkenkratzer.

Neben dem wohl bekanntesten Platz der Stadt, dem Roten Platz, hat Moskau noch zahlreiche weitere Besonderheiten zu bieten. Wer Moskau mit Hilfe von Experten entdecken will und die Winkel erkunden, die vielen Touristen verschlossen bleiben, sollte die Stadt mit Hilfe einer Stadtführung besser kennenlernen.

Eine der begehrtesten Sehenswürdigkeiten Moskaus: Der Rote Platz.
Bild von Michael Siebert auf Pixabay

Bevor es losgeht: Visum beantragen

Touristen aus der Europäischen Union müssen für ihre Russlandreise ein Visum beantragen, das gilt auch für Touristen aus Deutschland. Ausgestellt wird ein Touristenvisum, das für 30 Tage gültig ist. Voraussetzung für die Ausstellung eines Touristenvisums ist der Nachweis über die Buchung der Reise bei einem Reiseveranstalter. Zudem muss ein Reisepass mit einer Mindestgültigkeit von sechs Monaten vorhanden sein.

Die Visa-Vorgaben für Russland sind streng. Das Visum muss deshalb rechtzeitig vor der Reise beantragt werden. Mehr Informationen zu Visa-Vorgaben und Richtlinien finden Russland-Reisende hier.

Durch Moskau mit erfahrenen Stadtführern

Es gibt einheimische Fremdenführer, die die Stadt in und auswendig kennen – meist gebürtige Moskauer. Sie bieten Stadtführungen in ihrer Heimatstadt an und zwar auf völlig unterschiedliche Weise. Moskau kann man zu Fuß, mit dem Kleinbus, mit einem Boot oder auf dem Fahrrad erkunden. Einer davon ist beispielsweise Alexander Popov, der insbesondere deutschen Touristen die russische Hauptstadt näherbringen und Reisenden aus aller Welt zeigen möchte, was die Stadt Schönes und Spannendes zu bieten hat.

Entdeckungstouren gibt es sowohl durch das ehemals kommunistische Moskau als auch Führungen, um die Geschichte der Stadt genauer kennenzulernen – natürlich mit all den bekannten Highlights der Stadt, aber auch versteckte Winkel und Kleinode. Einige Stadtführungen sind kostenlos, für andere wird ein geringes Entgelt fällig.

Top-Sehenswürdigkeiten in Moskau

Moskau bietet zahlreiche versteckte Highlights, aber natürlich auch viele Top-Sehenswürdigkeiten. Wer nur kurze Zeit in der Stadt ist, sollte diese drei Top-Sehenswürdigkeiten keinesfalls verpassen.

  • Der Rote Platz. Der Rote Platz ist der bekannteste Platz ganz Russlands und gehört zu den bekanntesten Orten der Welt. Seit 1990 gehört er zum UNESCO-Weltkulturerbe. Fast jeder kennt die Bilder der Basilius-Kathedrale am roten Platz. Die Kathedrale und ihre bunten Kuppeln sind eines der Wahrzeichen Moskaus. Zudem befindet sich der Kreml am Roten Platz.
  • Der Kreml. Womit wir bei einem weiteren Highlight Moskaus wären: dem Kreml. Wo heute der russische Präsident Vladimir Putin Russland regiert, haben seit der Oktoberrevolution 1917 verschiedene russische Staatsführer ihren Sitz gehabt, von Lenin, über Stalin bis hin zu Michail Gorbatschow. Das russische Regierungsgebäude ist beeindruckend und geschichtsträchtig und sollte bei einer Tour durch Moskau keinesfalls ausgelassen werden.
  • Das Bolschoi-Theater. Russland ist für seine außergewöhnliche Ballettkunst in der ganzen Welt berühmt. Wer die besten Balletttänzer der Welt sehen möchte, findet diese im Bolshoi-Theater in Moskau. Zudem war und ist das Theater immer wieder Schauplatz von Intrigen und Tragödien und im wahrsten Sinne des Wortes ein Ort des Spektakels. Aber auch wer keine Show im Bolshoi besuchen kann oder will, sollte sich das Theater nichtsdestotrotz anschauen. Auch architektonisch ist das barocke und elegante Bolshoi-Theater ein Top-Highlight in Moskau.

 

Ebenfalls sensationell: Die Moskauer Metro gilt als die schönste der Welt.
Bild von falco auf Pixabay

Von Moskau aus nach…

Natürlich gibt es außerhalb Moskaus ebenfalls jede Menge lohnender Reiseziele in Russland wie beispielsweise die Insel Sotschi an der Schwarzmeerküste, das schon orientalisch geprägte Kasan, den Baikalsee, das Museumsstädtchen Susdal, die Berge Dagestans oder Kalmückien mit seinen Pagodendächern.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin