Rope-Skippers Germersheim: Teilnahme an Deutschen Meisterschaften gesichert

23. Februar 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Sport Regional

4. Platz für die Germersheimer.
Fotos: v. privat

Germersheim/Neustadt – Für das Siegerpodest hat es für die Rope-Skipper der Turnerschaft bei den Landesmeisterschaften 2015 in Neustadt nicht ganz gereicht. Das Team musste sich in diesem Jahr mit dem undankbaren 4. Platz knapp hinter Waldmohr zufrieden geben.

Dabei hatte der Wettkampf mit den Speed-Disziplinen für Christina Heinrichs, Bianca Illing, Julie Grosse-Sommer und Simone Illing sehr erfolgversprechend angefangen. Im Single-Rope-Speed konnte das Team sogar den eigenen Rekord mit 305 Punkten brechen, lag damit nur knapp fünf Prozent unter dem gesprungenen Tagesmaximum.

Nach einer kurzen Pause begannen die Küren. Germersheim startete mit der Single-Rope-Pair-Freestyle (zwei Skipper mit eigenem Seil). Hier lief die Kür leider nicht annähernd so gut wie im Abschlusstraining. Die Nervosität machte den Skippern sichtlich zu schaffen, was einige Punkte wegen Hängern und damit verbundener fehlender Synchronität kostete. Auch in der Single-Rope-Team-Freestyle (vier Skipper mit eigenem Seil) schlichen sich einige Fehler ein. Aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades der Kür erkämpften sich die Germersheimerinnen aber trotzdem viele Punkte (zweithöchste Wertung in dieser Disziplin).

In den folgenden Double-Dutch-Disziplinen merkte man dem Team nun deutlich wieder die Freude am Springen an, was sich in sehr zufriedenstellenden Ergebnissen äußerte.

In der Gesamtwertung landete das Germersheimer Team „nur“ auf Platz 4 hinter hinter Kübelberg (die eine Topleistung zeigten), Neustadt und Waldmohr. Mit nur 43 Punkte Abstand zu Waldmohr war ein Treppchen zwar knapp verfehlt, mit den 1584 ersprungenen Punkten hat das Team aber locker die Qualifizierung zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 25./26. April in Hanau geschafft.

Zur Unterstützung waren die Show-Gruppen-Mitglieder Luisa Münzer und Dominik Walther mit angereist, Celine Hatzenbühler war als Kampfrichter für den Verein im Einsatz und Benjamin Schmitz, der ebenfalls im Kampfgericht saß, hatte an diesem Tag die Wettkampfleitung über die Landesmeisterschaften des Pfälzer Turnerbundes und des Turnerbundes Mittelrhein inne, der seine Team- Meisterschaften in Neustadt mit ausrichtete. (hi)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin