Montag, 14. Oktober 2019

„Rock am Ring“: Festival wird nach Terror-Warnung fortgesetzt

3. Juni 2017 | 3 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Rheinland-Pfalz
Rock am Ring. Foto: rock-am-ring.com/presse

Rock am Ring.
Foto: rock-am-ring.com/presse

Adenau  – Das Festival „Rock am Ring“ wird am Samstag fortgesetzt.

„Nach intensiven Durchsuchungen des gesamten Festivalgeländes haben sich die Verdachtsmomente für eine akute Gefährdungslage nicht erhärtet“, teilten die Veranstalter mit. Die Polizei habe grünes Licht für die Fortsetzung gegeben.  Zwei Personen seien festgenommen worden. Eine genaue Uhrzeit für den Start sei jedoch noch unklar.

Die Polizei Koblenz teilte über den Kurznachrichtendienst Twitter mit: „Wir freuen uns mit euch. Es geht weiter!“

Offenbar hatte eine der Personen mit „polizeilichen Erkenntnissen im Bereich des Terrorismus“ über Subunternehmen des Veranstalters Zugang zu sicherheitsrelevanten Bereichen auf dem Festivalgelände.

Der Verdacht gegen die Männer hätte sich erhärtet, da Backstage-Ausweise nicht mit echten Namen übereinstimmten.

Am Freitag hatte die Polizei das Festival unterbrochen und die Veranstalter angewiesen, die Besucher zum Verlassen des Geländes aufzufordern.

„Hintergrund sind konkrete Hinweise, aufgrund derer eine mögliche terroristische Gefährdung nicht auszuschließen ist“, teilte die zuständige Polizei Koblenz dazu mit. Für das dreitägige Festival wurden rund 90.000 Besucher erwartet. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "„Rock am Ring“: Festival wird nach Terror-Warnung fortgesetzt"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    „Rock-am-Ring“-Veranstalter Lieberberg:

    <>

    ISLAM wird nie zu Europa gehören dürfen.
    AfD wählen!

  2. Johannes Zwerrfel sagt:

    Islamische Salafisten im Sicherheitsdienst für ein Großkonzert – so etwas gibt es nur bei uns

    „Nach ersten Erkenntnissen hatte mindestens eine der Personen über eine der eingesetzten Firmen Zugang zu sicherheitsrelevanten Bereichen. “ (FAZ)

    Viel Spaß beim Konzert!

  3. Danny G. sagt:

    Ich bin der Überzeugung, dass nachdem ich die Worte des Organisators gehört habe, dieses Festival das letzte mal in Deutschland stattgefunden hat.
    Polen oder die Tschechei werden die Austragungsorte sein.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin