Mittwoch, 16. Oktober 2019

Rheinzabern: Zehn Jahre Partnerschaft mit französischen Gemeinden – ein Grund zu feiern

2. April 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim

Deutsch-französischer Liederabend in Cronat 2012.
Fotos: Ohnemüller/Beil

Rheinzabern – Anlässlich des 10. Jubiläums der Partnerschaft Rheinzaberns mit den Gemeinden Chalmoux, Cronat, Mont, Saint-Aubin-sur-Loire und Vitry-sur-Loire in Burgund gibt es am 2. Aprilwochenende Grund zu feiern. Dazu haben Gemeinde und Partnerschaftsverein ein kleines Programm organisiert.

Chansons und Cremant

Am Samstag, um die Mittagszeit, werden die französischen Gäste von Ortsbürgermeister Gerhard Beil mit einem kleinen vin d’honneur begrüßt, ehe sie bei den Gastfamilien Quartier beziehen.

Nach dem Abendessen im Landgasthof „Goldenes Lamm“ gibt es um 20 Uhr im Kleinen Kulturzentrum ein Chanson-Konzert mit Elke Jäger, die von Isabelle Heil am Klavier begleitet wird. Elke Jäger gibt deutsche und französische Chansons zum Besten. In der Pause schenkt der Partnerschaftsverein kühlen Cremant aus.

Offizieller Empfang

Am Sonntag Vormittag gibt die Gemeinde um 11.15 Uhr einen Empfang im Rathaus, zu dem die Kulturgemeinschaft sowie Gäste aus Politik eingeladen sind. Kinder des MV Lyra umrahmen diese Feierstunde. Mit dabei sein wird auch Henry Astier, ein Gründungsmotor der Partnerschaft.

Nach dem Mittagessen, an dem auch die Gastgeber teilnehmen, fahren die Gäste nach Burgund zurück.

Die Gemeinde dankt schon jetzt allen Interessierten an der Partnerschaft, insbesondere aber auch dem Partnerschaftsverein unter Vorsitz von Bernd Ohnemüller und den Gastgebern.

Zum Chanson-Abend und zum Empfang im Rathaus ergeht herzliche Einladung.

Europa an der Basis

Seit Bestehen der Partnerschaft gelingt es immer wieder, die Menschen über eine Distanz von gut 550 km zusammenzubringen. Spontane Stippvisiten, Gruppenbesuche, Teilnahme an Festivitäten und kulinarische Bereicherung des „Anneresl“-Marktes sind nur eine Auswahl von Aktivitäten.

„Immer wieder erleben wir viel Herzlichkeit und große Gastfreundschaft, und wenn die Französisch- oder Deutschkenntnisse nicht ausreichen sollten, dann spricht man die Sprache des Lachens, der Herzen und des Weins“, so Gerhard Beil.

Und wie schrieb der Ortsbürgermeister in seiner Einladung an die französischen Kollegen: „Ein friedliches Europa im Großen kann nur funktionieren, wenn es an der Basis, in unseren Gemeinden, gelebt wird“. Ein gutes Beispiel für gelebten Frieden in Europa. (Gerhard Beil)

Die beiden Präsidenten der Partnerschaftsvereine, Bernard Bidolet (l.) und Bernd Ohnemüller im Jahre 2013 in Rheinzabern.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin