Sonntag, 18. April 2021

Rheinland-Pfalz nimmt im ersten Schritt 16 schutzbedürftige Flüchtlinge aus Griechenland auf

24. Juli 2020 | Kategorie: Rheinland-Pfalz

Foto: dts Nachrichtenagentur

Heute beginnt die bundesdeutsche Aufnahme schutzbedürftiger Flüchtlinge aus Griechenland, die im Juni zwischen Bund und Ländern verabredet worden ist.

Insgesamt werden in den nächsten Wochen 243 kranke Kinder und ihre Familien aus Griechenland nach Deutschland eingeflogen und nach ihrer Ankunft in den Erstaufnahmeeinrichtungen der Länder untergebracht.

An Bord des ersten Fluges nach Kassel heute waren insgesamt 83 Personen aus Afghanistan, Syrien, Somalia, dem Irak und Palästinensischen Gebieten. Rheinland-Pfalz nimmt dabei 16 Personen aus Afghanistan auf. Es handelt sich um insgesamt drei Familien mit schutz- und behandlungsbedürftigen Kindern. Sie werden zunächst in der Erstaufnahmeeinrichtung in Trier aufgenommen. Dort erfolgt neben der regelhaften Unterbringung und Versorgung insbesondere auch eine gezielte Prüfung der medizinischen und psychosozialen Versorgungsbedarfe der Neuankömmlinge.

Insgesamt ist in dem vom Bund koordinierten Verfahren für Rheinland-Pfalz die Aufnahme von insgesamt 66 Personen vorgesehen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin