Sonntag, 13. Juni 2021

Religionspädagogische Institute – Landgraf als Sprecher wiedergewählt

6. Mai 2021 | Kategorie: Computer & Internet, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Ratgeber

Bild einer vergangenen Jahrestagung, die Landgraf als Sprecher zeigt.
Quelle: privat

Neustadt. Unter normalen Umständen wäre die Arbeitsgemeinschaft Religionspädagogischer Institute der Sekundarstufe I (ALPIKA) in diesem Jahr in Neustadt an der Weinstraße zu Gast gewesen.

Stattdessen fand erstmals die Jahrestagung virtuell statt, koordiniert von Michael Landgraf, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft seit 2003. Beim Thema „Digitalität und Digitalisierung“ war das Ergebnis einhellig: „Wir haben im letzten Jahr extrem viel dazugelernt“, fasste Landgraf die Stimmung zusammen.

Alle waren gezwungen, digitale Formate zu entwickeln. Überraschend war, dass gerade kurze Formate an Freitagen gut ankamen. „Unter der Woche hatten die Lehrer durch den digitalen oder präsentischen Wechselunterricht kaum Zeit. So ließen sich viele lieber auf eine einstündige Impulsfortbildung am Freitag ein“, war die Erkenntnis. Einschränkend wurde aber festgehalten: Wo es im Unterricht und in der Fortbildung um reine Wissensvermittlung geht, klappt das Digitale sehr gut. Wo es aber um dialogisch-interaktive Formen geht, braucht es weiterhin die Anwesenheit.

Für die Zukunft sehen die Fortbildungsleiter daher eine Mischung von teils digitalen, teils präsentischen Veranstaltung. Als Aufgabe des Unterrichts im Blick auf das Digitale sah die Hauptreferentin, Professorin Johanna Haberer, Mitglied der Datenethik-Kommission der Bundesregierung, die Sensibilisierung junger Menschen: „Vereinnahmung, Halb- und Unwahrheiten mit digitalem Rufmord und Diebstahl von geistigem Eigentum sind die dunklen Seiten der Digitalisierung. Ziel muss es sein, Verantwortung sich und anderen gegenüber im Umgang mit der digitalen Welt zu lernen.“

Im Rahmen der Tagung wurde Michael Landgraf in seinem Amt als Bundes-Sprecher für weitere drei Jahre bestätigt. Die nächste Tagung der Arbeitsgemeinschaft soll dann im Mai 2022 wieder präsentisch stattfinden – in Neustadt an der Weinstraße.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin