Sonntag, 18. November 2018

Rahmenabkommen unterzeichnet: Grenzüberschreitende deutsch-französische Lehrlingsausbildung

13. September 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik Rheinland-Pfalz

Freude über das neue Abkommen: Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann.
Foto: Kristina Schäfer / © Staatskanzlei

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, unterzeichneten eine gemeinsame Rahmenvereinbarung zur deutsch-französischen grenzüberschreitenden Berufsausbildung am Oberrhein.  Dieses Rahmenabkommen ermöglicht es den Lehrlingen, ihre theoretische und praktische Ausbildung in Frankreich oder Deutschland zu absolvieren.

Am Ende der Ausbildung legen die Jugendlichen in dem Land, in dem sie ihre theoretische Ausbildung durchführen, die Abschlussprüfung ab und erwerben damit einen anerkannten Berufsabschluss. Darüber hinaus können sie, sofern sie die Bedingungen erfüllen, auch noch die Prüfung im jeweiligen Partnerland ablegen und damit eine deutsch-französische Doppelqualifikation erwerben.

„Ich begrüße die Unterzeichnung des Rahmenabkommens als einen wichtigen Etappenerfolg auf dem Weg zu einem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt. Die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Frankreich und der Fachkräftebedarf hier in Deutschland unterstreichen die Bedeutung einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit“, so Barbara Schleicher-Rothmund, Vorsitzende der Kommission Jugend, Ausbildung und Kultur des Oberrheinrats.

„In der Vergangenheit haben wir uns als zuständige Kommission im Oberrheinrat immer wieder mit der Zweisprachigkeit im Oberrheingebiet befasst. Hier ist das Interesse der elsässischen Seite an einer Verbesserung der Deutschkenntnisse bei französischen Jugendlichen besonders deutlich geworden. Dies ist sicherlich auch auf die höhere Jugendarbeitslosigkeit von ca. 10 Prozent zurückzuführen. Das Abkommen ist ein sinnvoller Beitrag“, so Schleicher-Rothmund. (red)

 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin